aktualisiert:

MARKTGRAITZ

FC Marktgraitz: Gemeinsam den Hauptplatz saniert

FC Marktgraitz: Gemeinsam den Hauptplatz saniert
Ehrungen beim FC Marktgraitz (v. li.): 2. Vorsitzender Dr. Peter Partheymüller, Ulrich Hegenbucher (Bronzenes Ehrenabzeichen), Katrin Senke-Partheymüller (Ehrenamtsurkunde des BLSV), Paul Oppel (Ehrenabzeichen in Gold), Dirk Ammon (Bronzenes Ehrenabzeichen) und 1. Vorsitzender Jörg Partheymüller. Foto: Roland Dietz

Von einem arbeitsreichen Jahr überzeugten sich die Mitglieder des FC Marktgraitz bei der Jahreshauptversammlung.

Mit dem Motto von Arnold Schwarzenegger „Stärke kommt nicht von Gewinnen. Du wächst an Deinen Herausforderungen, wenn Du auf Widerstände triffst und dich entscheidest dranzubleiben, das ist Stärke“ eröffnete Vorsitzender Jörg Partheymüller die Versammlung im voll besetzten Sportheim. Der Verein habe nicht nur im sportlichen Bereich Stärke demonstriert. Die erste Mannschaft habe in der Kreisliga einen sehr guten fünften Rang erreicht, den sie auch in dieser Saison wieder inne habe. Schwieriger sehe es in der zweiten Mannschaft aus, die immer wieder unter Spielermangel leide.

„Diese Verbesserungen waren nur durch das Zusammenhelfen aller und große Eigeninitiative möglich.“
Jörg Partheymüller, Vorsitzender

Nach dem erfolgreichen Umbau des Vereinsheims und Sanierungsarbeiten im Umkleidebereich wurde in diesem Jahr der Hauptplatz saniert und eine neue Bewässerungsanlage gebaut. „Diese Verbesserungen waren nur durch das Zusammenhelfen aller und große Eigeninitiative möglich“, lobte der Vorsitzende. Auch die finanzielle Belastung sei so im geplanten Rahmen geblieben.

Sascha Partheymüller erinnerte an diese Arbeiten mit einer gelungenen Bildpräsentation. Wie anstrengend diese für den Verein nachhaltige Instandsetzung war, zeigt sich daran, dass dazu 70 Tonnen Sand benötigt wurden. Auch im nächsten Jahr gebe es viel zu tun. So brauche das Sportheim dringend einen neuen Anstrich. Noch wichtiger als der Anstrich oder die Verbesserung der Flutlichtanlage wäre jedoch eine neue Heizungsanlage für das Sportheim.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist die Jugendarbeit. Bedauerlicher Weise sei der Gesamtleiter ausgeschieden, so Partheymüller. Er dankte daher Andreas Szalski und allen Trainer für ihre großartige Arbeit. So spielt wieder eine E-Jugendmannschaft, die alle acht Partien gewonnen hat und dabei über 100 Tore erzielte. „Den über 30 jungen Kickern in den Jugendteams macht das Fußballspielen sehr viel Spaß“, versicherte Andreas Szalski.

„300-Mitglieder-Marke geknackt“

Erfreut teilte der Vorsitzende mit, dass der Verein 304 Mitglieder besitze und damit erstmals die „Dreihunderter-Grenze“ geknackt wurde. Im gesellschaftlichen Bereich war im Sportheim viel los. Hier zeige sich die hervorragende Zusammenarbeit mit den übrigen Ortsvereinen, die die Räume am Sportplatz gerne nutzen. So fanden wieder „Hecht'n Nächte“, Taubenmärkte, Weihnachtsfeiern und Kirchweihfeierlichkeiten statt.

Schöne Erfolge waren eine Vier-Tages-Abschlussfahrt nach Willingen, das Frühlingsfest, eine Winterwanderung nach Oberlangheim sowie kleinere Feiern. Er dankte allen, die in irgendeiner Form für den FC Marktgraitz tätig waren.

Auf Antrag des Vorstand beschloss die Versammlung, im nächsten Jahr einen 3. Vorsitzenden zu wählen. Der Vorstand soll breiter aufgestellt werden, um ihn zu entlasten und dadurch nach Möglichkeit auch zu verjüngen. Ulrich Hagenbucher dankte dem Vorstand und dem Sportheimteam für die unermüdliche Arbeit: „Das Sportheim ist inzwischen eine Institution in Marktgraitz und wird als Anlaufpunkt verschiedener Veranstaltungen und Treffen immer wichtiger.“ Schatzmeister Jörg Partheymüller II legte trotz der zahlreichen finanziellen Unternehmungen einen guten Kassenbericht vor. Wichtigste Einnahmequelle sei das Sportheim.

Ehrenabzeichen

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung war die Ehrung verdienter langjähriger Mitglieder. Vorsitzender Jörg Partheymüller zeichnete mit dem Ehrenabzeichen in Gold Paul Oppel und in Bronze Ulrich Habenbucher, Dirk Ammon und Christian Babich aus. Für ihre Tätigkeit um den FC Marktgraitz erhielt Katrin Senke-Partheymüller die Ehrenamtsurkunde des BLSV.

Der neue Vorstand

Die zügig verlaufenen Vorstandswahlen ergaben folgendes Bild: 1. Vorsitzender Jörg Partheymüller, 2. Vorsitzender Dr. Peter Partheymüller, Schatzmeister Jörg Partheymüller II, 2. Schatzmeisterin Ingrid Berg, Geschäfts- und Schriftführer Sascha Partheymüller. Dem Vereinsausschuss gehören Alfred Leikeim, Andreas Schlaf, Andreas Will, Lothar Werner, Richard Geßlein, Detlef Hagenbucher, Jan Partheymüller und Ulrich Hagenbucher an. Kassenrevisoren sind Roland Geitner, Ralf Leikeim und Matthias Partheymüller.
FC Marktgraitz: Gemeinsam den Hauptplatz saniert
Der neu gewählte Vorstand des FC Marktgraitz (v. li.) Lothar Werner, Jörg Partheymüller II (Schatzmeister), Dr. Peter Partheymüller (2. Vorsitzender), Ingrid Berg (2. Schatzmeisterin), Sascha Partheymüller (Geschäfts- und Schriftführer), Alfred Leikeim, Andreas Will, Ulrich Hegenbucher und Jörg Partheymüller (1. Vorsitzender).

Von Roland Dietz

Weitere Artikel