aktualisiert:

UNTERLANGENSTADT

Adventssingen in Unterlangenstadt: Ein Moment der Besinnung

Adventssingen in Unterlangenstadt: Ein Moment der Besinnung
Der Frauenchor des Gesangvereins „Liederhort“ verbreitete mit seinen Liedern im Adventskonzert weihnachtliche Freude. Foto: Thomas Micheel

Zu einem musikalischen Ereignis gestaltete sich das Adventssingen am dritten Adventssonntag in der Christuskirche. Mit Perfektion, gepaart mit hervorragenden gesanglichen Leistungen, einem gediegenen Programm und einer abwechslungsreichen Palette weihnachtlicher und konzertanter Stücke, stimmten der Frauenchor des Gesangvereins „Liederhort“ unter der Leitung von Eva Maria Schnapp und die „Unterlangenstadter Blechbläser“ unter der Leitung von Thomas Rühr auf das anstehende Fest ein.

Worte, Lieder und Musikstücke ließen Freude aufkommen und luden zu einem Moment der Ruhe ein. Leicht hätten allerdings mehr Besucher in der hell erleuchteten Christuskirche Platz gefunden.

Nach dem Einmarsch der Sängerinnen eröffneten die „Unterlangenstadter Blechbläser“ forsch, ja fast majestätisch, von der Empore herab mit „Festivo – Der König kommt“ von Benjamin Eibach die vorweihnachtliche Veranstaltung. Die Sängerinnen begrüßten die Anwesenden mit dem „Advent-Jodler“ von Lorenz Maierhofer. Die Vorsitzende des Gesangvereins, Angelika Geiger, freute sich über den Besuch. Der „Liederhort“ wolle mit dieser Veranstaltung auf das anstehende Fest einstimmen. Gerd Brief mit dem „Concerto in G“ von c.W. Druckenmüller an der Orgel schloss sich an.

„Es kommt die schöne Zeit“

In der kleinen Adventskantate „Öffnet die Tore“ von Robert Bauch wünschten sich die Sängerinnen die im Titel benannten offenen Tore, um sich zu freuen, dass der Herr nahe ist. Mit dem bekannten „Adeste Fidelis“ von John Rending erfüllten erneut die Blechbläser das Gotteshaus mit vollem Klang. Im folgenden Lied von Robert Bauch kündigten die Sängerinnen an: „Es kommt die schöne Zeit“ und „Der Herr ist nah“, ebenso von Bauch. Die Sängerinnen öffneten mit Bauchs „Wir sind auf dem Weg“ die Herzen der Zuhörer.

Unterbrochen wurden die Lieder durch Lesungen von Karin Rech. Mit ihrem Spiel priesen die Blechbläser „Jerusalem“ von Stephen Adams und schickten ihre Töne wohltuend weit hinaus. „Weihnachtsengel“ lautete der Titel der Weihnachtsgeschichte von Elke Schramm. Mit dem Stück von Andreas Hammerschmidt „Machet die Tore auf“ appellierten die Blechbläser an ihre Zuhörer, auch in Anlehnung an die eben gehörte Weihnachtsgeschichte, die Herzen zu öffnen und sich zu freuen, dass Gott mitten im Alltag anwesend ist. Festlich und machtvoll, in Gedanken dem Jungen folgend, trugen die Sängerinnen „Kleiner Trommeljunge“ von Manfred Bühler vor. Stimmgewaltig forderten die Sängerinnen mit „Corramos, Corramos“, ebenfalls von Bühler, eiligst zu gehen, um das Kind in der Krippe zu sehen.

Stimmgewaltiger Chor

Temperamentvoll forderten die Bläser mit „Gather around the christmas tree“ von John. H. Hopkins dazu auf, sich um den Weihnachtsbaum zu versammeln. Auf die Jahreszeit bezogen brachten die Sängerinnen, in Mundart gesungen, „Advent is a Leuchtn“ zu Gehör und überzeugten erneut mit ihrer Stimmsicherheit. Durch die musikalische Freude angesteckt folgten die Zuhörer gerne der Einladung, das Weihnachtslied „O du fröhliche“ gemeinsam zu singen. Sängerinnen und Gäste, zusammen mit den Blasinstrumenten der Blechbläser, ließen einen vielstimmigen und stimmgewaltige Chor entstehen, der einen jeden im Gotteshaus eine triumphale musikalische Klangvielfalt erleben ließ. Mit „Go, tell it on the mountain“ von Andreas König verabschiedeten sich die Sängerinnen von ihren Gästen. Mit dem Stück „We wish you a merry christmas“ von Hans Ulrich Nonnenmann entließen die Blechbläser die Konzertbesucher in die Winternacht.

Mit dem Schlusston des Adventskonzerts war der Abend noch lange nicht vorüber. Im Kreise der Beteiligten kamen vor der Kirche viele zusammen und ließen sich dazu vom Kapellenbauverein angebotene Bratwürste sowie Glühwein und Lumumba schmecken.

Adventssingen in Unterlangenstadt: Ein Moment der Besinnung
Ein fester Bestandteil des Adventskonzerts sind die gern gehörten „Unterlangenstadter Blechbläser“.

Von Thomas Micheel

Weitere Artikel