aktualisiert:

MARKTGRAITZ

150 Jahre im Dienst für die Sicherheit der Bürger

Auszeichnung mit dem Feuerwehrehrenzeichen für 40 Jahre Dienst (v. li.): Bürgermeister Jochen Partheymüller, Landrat Christian Meißner, Michael Namer, Kreisbrandmeister Tobias Winterbauer, Dietmar Herzog, Kreisbrandinspektor Hermann Schuberth, Dietmar Geßlein, Kommandant Thomas Müller, Kreisbrandrat Timm Vogler und Vorsitzender Michael Beier. Foto: Roland Dietz

Ihr 150-jähriges Bestehen feierte die Freiwillige Feuerwehr Marktgraitz mit einem Zeltgottesdienst, einem Festakt und einem prächtigen Festzug am Sonntag. Im Mittelpunkt des Festakts stand Ehrungen für verdiente Mitglieder und ehemalige Feuerwehrleute.

„Die Menschen und Gott haben geholfen, wenn Mitbürger hier in den vergangenen 150 Jahren in Not waren“, sagte Dekan Lars Rebhan. Nicht immer sei alles glimpflich ausgegangen, doch im Vertrauen auf Gott sei es auch nach Unglücksfällen meist positiv weitergegangen So auch bei dem verheerenden Brand der Marktgraitzer Kirche 1958. Sein Leben im christlichen Sinne hinzugeben, bedeute auch es für andere einzusetzen, die in Gefahr sind. Das bedeute der Leitspruch „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr.“ Feuerwehrleute und die Jugendwehr hatten den Lektoren- und Ministrantendienst übernommen. Im Anschluss segnete der Geistliche das neue Mannschaftstransportfahrzeug und wünschte allzeit unfallfreie Fahrt.

„Hier wird ein Hobby zu einem Amt, das unbezahlbar ist.“
Christian Meißner, Landrat
Pfarrer Lars Rebhan segnete das neue Fahrzeug. Foto: Roland Dietz

Mit Beethovens „York'scher Marsch“ eröffnete die Blaskappelle Marktgraitz den Festakt. Bürgermeister Jochen Partheymüller freute sich als Schirmherr, das nach langer Corona-Pause ein solches Fest wieder möglich ist. Die Fülle der Ehrungen zeige, wie sich die Mitglieder eingebracht haben. „Hier wird ein Hobby zu einem Amt, das unbezahlbar ist“, würdigte Landrat Christian Meißner den Einsatz der Feuerwehrleute. Mit dem staatlichen Feuerwehrehrenzeichen würden Brandschützer für 40 Jahren Dienst am Nächsten geehrt, um ihre Bedeutung für die Gesellschaft zu unterstreichen.

Ehrung für 25 beziehungsweise 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Marktgraitz (v. li.): Vorsitzender Michael Beier, Frank Mahr, Heinrich Geßlein, Hans Partheymüller, Dietmar Kraus, Adolf Beier, Georg Bülling, Tobias Schnapp, Manfred Müller und Kommandant Thomas Müller. Foto: Roland Dietz

Kreisbrandrat Timm Vogler dankte den Feuerwehrleuten für ihren langjährigen Dienst für die Sicherheit der Bürger. Auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie sei der Brandschutz stets gewährleistet gewesen. So habe die Führungsgruppe Katastrophenschutz in den vergangenen zwei Jahren 157 Mal unter der Leitung von Landrat Christian Meißner getagt. Gerade in der Pandemie habe sich gezeigt, wie wichtig eine gelebte Mitverantwortung des Einzelnen für seinen Nächsten in der Gesellschaft sei. Beim Rückblick auf die Geschichte der Marktgraitzer Wehr zeige sich auch, wie die Rahmenbedingungen und Ausrüstung für den Einsatz im Ernstfall verbessert wurden. Dafür gelte den Landräten, Bürgermeistern, Stadträten und Verwaltungen Dank. Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug für Marktgraitz sei eine solche Investition für die Sicherheit der Bürger.

Zwei Ehrenkommandanten und zwei Ehrenvorsitzende

Kommandant Thomas Müller stellte vier Personen, die die Marktgraitzer Wehr von 1992 bis 2016 entscheidend geprägt haben, besonders heraus. So hätten sich die beiden Kommandanten Dietmar Geßlein und Bernd Müller sowie die beiden Vorsitzenden Ulrich Partheymüller und Alfred Schubert außergewöhnlich engagiert. Höhepunkte ihrer Amtszeit waren die imposante 125-Jahr-Feier, die Anschaffung eines Löschfahrzeuges, die ständige Erweiterung des Feuerwehrhauses und die Gründung einer Jugend und Kinderfeuerwehr. Dafür wurden sie zu Ehrenkommandanten und Ehrenvorsitzenden ernannt.

Ehrungen

Das Feuerwehrehrenzeichen erhielten für 40 Jahre Feuerwehrdienst Dietmar Geßlein, Dietmar Herzog und Michael Namer.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der Wehr wurden Tobias Schnapp, Manfred Müller, Georg Bülling, Frank Mahr und Ulrich Pochmann geehrt. Seit 50 Jahren Mitglied sind Adolf Beier, Dietmar Kraus, Heinrich Geßlein, Hans Partheymüller, Roland Schneider und Georg Leikeim.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Dietmar Kraus, Roland Kestel, Heinrich Geßlein, Hans Hornung, Hans Partheymüller und Roland Schneider ernannt.

Besondere Verdienste um die Feuerwehr Marktgraitz: (sitzend, v. li.) die neuen Ehrenmitglieder Hans Hornung, Roland Kestel, Heinrich Geßlein, Dietmar Kraus und Hans Partheymüller, (stehend, v. li.)Bürgermeister Jochen Partheymüller, Ehrenkommandant Dietmar Geßlein, die Ehrenvorsitzenden Ulrich Partheymüller und Alfred Schubert, Ehrenkommandant Bernd Müller,Kommandant Thomas Müller und Vorsitzender Michael Beier. Foto: Roland Dietz

Von Roland Dietz

Weitere Artikel