aktualisiert:

LICHTENFELS

Weltklasse-Pianist István Lajkó in Lichtenfels

Dder ungarische Pianist István Lajkó wird am Sonntag, 3. Novemnber, mit seinem Programm „Romantik – Temperamentvolle Tarantella!“ begeistern. Foto: Péter Herman

Konzertpianist István Lajkó ist nicht nur ein Virtuose mit glasklarem, differenziertem Anschlag, sondern auch ein Meister der feinen Zwischentöne. Am Sonntag, 3. November, gastiert der international konzertierende Ungar im Rahmen der Reihe „Weltklassik am Klavier“ mit seinem Programm „Romantik – Temperamentvolle Tarantella!“ um 17 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Lichtenfels.

Aus dem ursprünglich therapeutischen Tanz entwickelten sich im Laufe der Zeit unter dem Oberbegriff „Tarantella“ Tanzformen, die der wilden Leidenschaft, der rasenden Liebe und dem Vergnügen Ausdruck verliehen. Schu-berts letzter Satz seiner Sonate D 958 oder aber auch Liszts Tarantellas sind ein wunderbares, temperamentvolles Beispiel dafür.

Klassikliebhaber dürfen sich in Lichtenfels regelmäßig auf junge, vielversprechende oder aber schon renommierte Künstler freuen und in einer intimen, familiären Atmosphäre Klavierkonzerte vom Barock über Klassik und Romantik bis hin zum Impressionismus, von Bach, Beethoven, Mozart, Chopin, Liszt, Debussy und vielen mehr genießen.

István Lajkó setzt die Klassikreihe in der ehemaligen Synagoge fort

Der ungarische Pianist István Lajkó ist ein erfahrener Interpret am Klavier und ausgezeichneter Künstler mit einer faszinierenden Persönlichkeit. Lajkó, geboren 1982, begann mit acht Jahren mit dem Klavierspielen. 2001 nahm er sein Studium an der Franz Liszt Academy in Budapest unter den Professoren Falvai, Szokolay und Wagner auf. Er studierte bei Professor Raekallio an der HMT Hannover, und folgte diesem an die Juilliard School NY.

Lajkó hat zahlreiche internationale Wettbewerbe und Preise gewonnen, darunter die „Liszt-Bartók Competition Budapest“ und ein Yamaha Stipendium. Er konzertierte in ganz Europa, China und den USA und hat eine CD, hoch gelobt von Kritikern, mit Werken von Ligeti und Schumann veröffentlicht. Zurzeit arbeitet er am Konzertexamen an der HM Liszt Weimar.

Karten gibt es unter Tel. (0211) 9365090, per E-Mail: info@weltklassik.de oder über die Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10, Tel. (09571) 795101. Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keinen Eintritt. Weitere Infos unter www.weltklassik.de.

Weitere Artikel