aktualisiert:

LICHTENFELS

Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels

Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels
Einen Hauch von Orient bringen die sibirischen Steppenkamele in die Manege. Foto: Marion Nikol

Seit Donnerstag geht es wieder bunt zu auf dem Schützenplatz, denn der Zirkus Robini hat seine Pforten geöffnet. Was Groß und Klein dort erwartet, ist eine Familienshow mit Herz und ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm zum Lachen, Staunen und Mitfiebern.

Sobald sich die Ränge und Logen gefüllt haben und es zunächst ganz dunkel im Zirkuszelt wird, läutet der Sound des bekannten Hollywood-Films „The Greatest Showman“ das Spektakel ein. So werden die Besucher gleich in erwartungsvolle Stimmung versetzt und die Atmosphäre aufgeladen, um sich schließlich in den darauffolgenden zwei Stunden in einem farbenfrohem Akrobatikfest zu entladen.

Tierisches Vergnügen mit Kamelen, Pferden, Ziegen, Lama und Hunden

Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels
In der Pause kommt man den tierischen Stars ganz nah und kann diese streicheln und füttern. Foto: Marion Nikol

Die Reise ins Traumland beginnt mit einer rasanten Kamel-Karawane, die einen Hauch von Orient durch die Manege wehen lässt. Ihnen folgen viele weitere tierische Stars, darunter anmutige Pferde, gelenkige Ziegen und ein sehr hüpffreudiges Lama. Besonders viel Power legen zudem die „Hot Dogs“ an den Tag: Die beiden Border Collies zeigen, wie kraftvoll und zugleich leichtfüßig sie nicht nur durch Reifen, sondern auch über ihre Trainer oder eine ganze Reihe von Stühlen hinwegspringen können.

Tierfreunde kommen nicht nur während der Vorführung, sondern auch in der Pause auf ihre Kosten: Bei der Tierschau hinter dem Zirkuszelt können die zutraulichen Vierbeiner in ihren Gehegen besucht, gestreichelt und sogar gefüttert werden. Dadurch wirkt der Zirkusbetrieb sehr nahbar, und die Zuschauer erhalten einen Eindruck davon, wie die Tiere gehalten werden. Zudem lässt sich auch ein Blick auf etwas ganz Besonderes erhaschen: das erst wenige Monate alte Kamelbaby „Elsa“.

Tollkühne Akrobatik und rasante Action

Natürlich begeistert der Familienzirkus auch mit fesselnder Akrobatik, die mit Hilfe von Reifen, Netzen und Bändern gleich mehrmals in schwindelerregender Höhe stattfindet. Hier beweisen unter anderem die Geschwister Robini ihr Können: An den sogenannten Chinesischen Strapaten schweben sie paarweise kreisförmig durch die Luft oder lassen sich gekonnt von oben herabfallen. Ein weiterer Hingucker ist Moisha – die Künstlerin kann ihren Körper wie eine Schlange winden und erweckt dabei den Eindruck, dass es keine Position gibt, die sie nicht beherrscht.

Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels
Moisha kann sich winden wie eine Schlange und beherrscht sämtliche Positionen mit Leichtigkeit. Foto: Marion Nikol

Zu den jüngsten Stars in der Manege gehören Teggiano und Diego. Die fünf und acht Jahre alten Brüder präsentieren sich als tollkühne Kunstreiter und beweisen den Zuschauern ihre Standhaftigkeit auf einem galoppierenden Pony. Und wie es sich für einen richtigen Zirkus gehört, werden selbstverständlich auch die Lachmuskeln trainiert. Dafür sorgen die beiden Clowns Peppino und Pauli, die mit ihrer sympathisch-tollpatschigen Art immer wieder das Publikum erheitern.

Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels
Für ordentlich Action sorgt die Westernshow mit Lassoschwingen und Messerwerfen. Foto: Marion Nikol

Rasante Action ist darüber hinaus mit der Westernshow angesagt – inklusive Lasso-Schwingen, Messerwerfen und Peitschenknallen, bis die Traumreise schließlich nach rund 100 Minuten Showzeit zu Ende geht. Wer sich von diesem bunten Zirkuserlebnis noch mitreißen lassen möchte, hat heute um 17 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr auf dem Schützenfest die Gelegenheit dazu.

Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels
Noch bis Sonntag hat die Circus-Show Robini ihr Zelte auf dem Schützenplatz aufgeschlagen. Foto: Marion Nikol
Manege frei: Circus-Show Robini in Lichtenfels
Waghalsige Akrobatik in schwindelerregender Höhe steht ebenfalls auf dem Programm. Foto: Marion Nikol

Von Marion Nikol

Weitere Artikel