aktualisiert:

LICHTENFELS

AusbildunsLöwe: Weil Ausbildung Zukunft sichert

AusbildunsLöwe: Weil Ausbildung Zukunft sichert
Neben Preisgeldern gibt es schöne Skulpturen zu gewinnen. Foto: Landratsamt

„Die Innovationskraft im Landkreis Lichtenfels ist einmalig und ihr seid auch als Wirtschaftsstandort ungemein attraktiv“, lobte Schirmherr Bezirkstagspräsident Henry Schramm anlässlich des Beginns der Bewerbungsfrist um den Lichtenfelser AusbildungsLöwen, den Standort Lichtenfels. Prominentes Beispiel sei das neu geplante Forschungs- und Anwendungszentrum für digitale Zukunftstechnologien (FADZ).

Mit dem AusbildungsLöwen habe der Landkreis Lichtenfels die Zeichen der Zeit frühzeitig erkannt: Der Wettbewerb zeichne Unternehmen und Einrichtungen aus, die in Sachen Ausbildung eine Vorreiterrolle übernehmen.

Damit junge Menschen dableiben

Dadurch würden Firmen ermuntert, mehr zu tun, wenn es um die Nachwuchsförderung geht, denn junge Fachkräfte von heute seien das Wirtschaftskapital von morgen: „Wir müssen unbedingt verhindern, dass die jungen Menschen abwandern!“, appellierte der Schirmherr. „Wer im Bereich der Aus- und Fortbildung schläft wird es in Zukunft schwer haben!“

Mit dem „Lichtenfelser AusbildungsLöwen“ werden Initiative und Kreativität im Bereich der beruflichen Ausbildung anerkannt und gefördert. Schirmherr ist der Bezirkstagspräsident von Oberfranken, Henry Schramm. Der Preis wird in zwei Kategorien verliehen:

1. an das Unternehmen mit den relativ meisten Ausbildungsplätzen.

2. an das Unternehmen mit der außergewöhnlichsten Leistung in der Ausbildung (zum Beispiel hinsichtlich Kreativität, Intensität, Erfolge, Innovation, Möglichkeiten des Dualen Studiums).

Der quantitative Preis (mit 333 Euro Preisgeld und Skulptur dotiert) wird seit 2010 in drei Kategorien verliehen: bis zehn Beschäftigte, elf bis 50 Beschäftigte und darüber hinaus. Der qualitative Preis wird heuer erstmals in den gleichen Kategorien vergeben, jedoch soll im Rahmen dessen die Ausbildungsleistung noch stärker herausgestellt werden. Je Preisträger gibt es 1000 Euro Preisgeld und eine Skulptur.

Für beide Kategorien gilt: Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen und Organisationen mit Sitz im Landkreis Lichtenfels, die ununterbrochen sei 1. Oktober 2016 im Landkreis Lichtenfels ausbilden. Ausgenommen sind die Gewinner aus dem Jahr 2017.

Informationen gibt es unter www.lkr-lif.de, Stichwort AusbildungsLöwe 2019. Die Anmeldung für den AusbildungsLöwen 2019 muss bis 14. Juni eingegangen sein. (red)

Weitere Artikel