aktualisiert:

LICHTENFELS

Bild des Monats: „Das Erwachen von Vierzehnheiligen“

Peter Müllers Aufnahme wurde zum Bild des Monats gekürt. Foto: Peter Müller

Bei dem jüngsten Zusammentreffen des Lichtenfelser Fotoclubs wurde erneut aus einer Vielzahl von imposanten Landschafts-, Architektur-, Tier-, Sport- sowie von stimmungsvollen Nachtaufnahmen und Langzeitbelichtungen das „Bild des Monats“ von den Mitgliedern des Fotoclubs gekürt.

Einstimmig setzte sich bei diesem internen Wettbewerb ein Bild von Peter Müller vom Lichtenfelser Fotoclub durch, welches Bestandteil einer mehrteiligen Fotoserie mit dem Titel „Das Erwachen von Vierzehnheiligen“ ist. Diese Serie dokumentiert eindrucksvoll, wie der scheinbar undurchdringbare Morgennebel, welcher sich an einem düster anmutenden Vormittag im November 2018 im Obermain-Tal niedergelassen hat, erst ganz allmählich wieder den Blick auf die Wallfahrtskirche in Vierzehnheiligen preis gibt.

Das prämierte Foto zeigt die Basilika Vierzehnheiligen in der Phase, in welcher sich dieser „Novembernebel“ bereits zu einem Großteil aufgelöst und dem interessierten Betrachter den Blick auf die beiden noch im Nebel stehenden Kirchtürme frei gegeben hat. Auch lassen sich bereits die Silhouetten des Obermain-Tales am Horizont erkennen, die sich in den nunmehr etwas weicheren Nebelschwaden dezent abzeichnen.

Weiter sind auch die am rechten unteren Bildrand grasenden Schafe zu sehen, was wiederum zu einer idyllischen Gesamtwirkung der Bildstimmung beiträgt. (red)

Weitere Artikel