LICHTENFELS

Kreativ mit Holz und Farbe und einem Deko-Herz

Machen alles gemeinsam: Jonas und Lisa haben sich schon im Kindergarten kennen gelernt.

Ihren Blumenstecker schenkt Heidi ihrer Mama. Ob diese ihn im Garten oder im Haus unterbringt, bleibt der Mutter überlassen, sagt die Zehnjährige. Der Bastelworkshop „Blumenstecker mit Häuschen“ gehört heuer zu den Rennern im Ferienprogramm der kommunalen Jugendarbeit.

„Generell ist alles was mit Holz zu tun hat gefragt, sei es Basteln oder Bauen“, erklärt Nadine Rohowsky, die Geschäftsführerin des Kreisjugendrings Lichtenfels. Rund 30 Kinder haben sich für den Workshop entschieden. Ihnen gibt die kommunale Jugendarbeit insgesamt drei Mal die Möglichkeit, daran teilzunehmen. „Bei diesem Angebot bekommen wir es gut hin, dass jeder einmal mitmachen kann“, ist Nadine Rohowsky überzeugt.

Heike Reinhardt aus Burgkunstadt, die Leiterin des Workshops „Blumenstecker basteln“, freut sich über das große Interesse. Auf einem Nebentisch steht neben Farben und Pinseln auch alles andere, was dafür benötigt wird. Wie der Blumenstecker in etwa aussehen könnte, das zeigt ein fertiges Exemplar, das Heike Reinhardt in die Mitte des Tisches gestellt hat.

„Generell ist alles was mit Holz zu tun hat gefragt, sei es Basteln oder Bauen“
Nadine Rohowsky, Geschäftsführerin des Kreisjugendrings

Zunächst gilt es, die Kanten der Rohlinge glatt zu schleifen. Anschließend ist die Fantasie und Kreativität jedes Einzelnen gefragt. Bei der Auswahl der Bemalung fällt die Entscheidung schwer. Rund 17 Farben stehen zur Verfügung. Von den Grundfarben mal abgesehen, reicht die Palette von zarten Pastellfarben bis hin zu kräftigen Tönen.

Lotta hat schon konkrete Vorstellungen, wie ihr Blumenstecker aussehen könnte. „Das Haus soll gelb werden, das Dach schwarz und die Herzen orange-rot“. In einer langen Schlange waren die Mädchen und Jungen geduldig bis sie an der Reihe sind und ihre gewünschte Farbe erhalten. „Was ist denn die Lieblingsfarbe der Kinder?“, lautet die Frage. Grün die Antwort. Weil die Vorlage ein grünes Haus hat, orientierten sich einige Kinder daran. Heike Reinhardt bastelt gerne, hat selbst schon einmal einen Blumenstecker hergestellt. „Es gibt auch braune Dächer“, sagt Reinhardt und rät dazu, die Farbe nicht allzu dick aufzutragen.

Geschenk für die Mama

Man könnte Jonas und Lisa für Zwillinge halten, so wie sie dasitzen am äußersten Rand der Tischreihe und kichernd die Köpfe zusammenstecken. Beide waren schon im Kindergarten zusammen und gehen ab dem kommenden Schuljahr in die dritte Klasse der Grundschule in Seubelsdorf. Vor ihnen liegt eine Palette mit den Farben Türkis, Blau, Schwarz und Rot. Davon bedienen sich beide. Auch in der Reihenfolge der Teile sind sich die Kinder einig. Erst bemalen die Häuser, dann eine Dachhälfte, eines der beiden Herzen, die zweite Dachhälfte und zum Schluss ist das kleinere Herz an der Reihe. Nur bei der Frage, ob sie ihr Werk lieber behalten oder verschenken, sind sie sich uneinig. Lisa möchte ihren Blumenstecker „einfach so“ der Mama schenken, Jonas dagegen will ihn behalten.

Das Trocknen der Farben bereitet bei den derzeitigen Temperaturen keine Probleme. Das übernimmt die Sonne. Auch ein Fön liegt für die ganz Ungeduldigen bereit. Schließlich geht es an den Zusammenbau der Einzelteile. Zuerst werden die beiden Dachteile mit Nägeln am Haus befestigt. Danach das größere der beiden Herzen mit einem Draht am Haus fixiert. Jetzt muss nur noch das kleine Herz mit einem Ring aus Naturmaterialien mit einem Querbalken auf einem Metallstab angebracht und unter dem Haus montiert werden. Schon ist der Blumenstecker fertig.

Die nächsten Termine „Blumenstecker mit Häuschen“ finden am Dienstag, 14. August, und am 21. August jeweils von 15 bis 17 Uhr im Jugendzentrum in Lichtenfels statt.

Über ihren leuchtenden Blumenstecker freut sich Heidi (re.).