aktualisiert:

LICHTENFELS

Weihnachtsaufruf ein voller Erfolg

500 Euro spendeten die Besucher des Benefizkonzerts von Axel Keilhack (re.) und Harald Fischer (li.) für die HMS-Sonderaktion „Winter in Lviv“. Mit allerlei Selbstgebackenem verwöhnte Waltraud Keilhack die Besucher. Zudem rundeten die Konzertmacher den Betrag auf. HMS-Initiator Till Mayer bedankte sich herzlich. Foto: Frank Gorille

Jetzt ist schon die 40 000-er Marke geknackt. Exakt 40 118,78 Euro spendeten bisher unsere Leserinnen und Leser im Rahmen des „Helfen macht Spaß“-Weihnachtsaufrufs für Menschen in Not am Obermain. Viel Solidarität zeigen unsere Leser auch mit hilfsbedürftigen Rentnern in der Ukraine. Hier gingen bisher 16 556,13 Euro für die HMS-Sonderaktion „Winter in Lviv“ ein. 500 Euro stammen davon vom Konzert das Axel Keilhack zusammen mit Harald Fischer kurz vor Weihnachten in der ehemaligen Synagoge gegeben hatte.

Wir bedanken uns an die weiteren Spender, die Mitmenschen in der Heimat unterstützen: Barbara Grasser, 20 €; Antonius Zethner, 50 €; Dominik Ahles, 50 €; Christoph Lieb, 100€; Angela Pohl, 50€; Walter und Rosemarie Kleppek,10 €; Frank Bergmann, 5 €; Michael Dinkel, 200€; Volker Franz und Silke Steffanie Zeulner, 30€; Hans Michael Hertel, 150 €; Gerhard und Kornelia Herrmann, 50 €; Anonym, 50 €; Ursula Wendel, 20 €; Hans und Ingrid Kaim, 40 €; Herbert und Lucia Pantel, 50 €; Andreas und Ursula Sünkel, 50€; Erika Link,50 €; Walter Dauer, 50 €; Karl Heinz und Kerstin Scho, 10 €; Andreas und Silke Dorsch, 20 €; Strukturdesign Ingenieurgesellschaft im Bauwesen mbH, 1000 €; Dr.

Marc Wittmann,100 €; Manfred und Petra Rauh, 30€; Stefan und Elke Weihermüller,150 €; Hannelore Dippold,10 €; Helga Fritscher, 50 €; Wolfgang Püls, 50 €; Michael Herrmann, 30 €; Thomas Sager, 50 €; Fred und Karin Matuschek, 50 €; Herbert und Edeltraud Holhut, 20 €; Bernhard Gack, 20 €; Martin und Marina Schmidt, 100 €; Anonym, 50 €; Anonym, 50 €; Harald Besslein, 50 €; Peter Hoffmann, 50 €; Jürgen Kohles, 50 €; Georg und Christine Lang, SMIA-Abteilung Labor, 150 €; Simon, Sarah, Alexander, Martina und Markus Drossel, 25 €; Christine Weith, 50 €; Roman Tremel, 20 €; Cornelia Hoffer, 50 €; Susanne Mohnkorn, „Denkmal an… Schmuck“, 50 €; Hannelore Goller, 50 €; Dr. med. Roland May, 200 €; Christina Herold, 50 €; Renate Gack, 20 €; Rudolf und Rosemarie Brachmann, 50 €; Felix und Angelika Peters, 30 €; Theresia Ötinger, 10 €; Sozialstation BRK Kreisverband Lichtenfels Glühweinverkauf, 1044 €.

Für die Ukraine spendeten: Oliver Grimm, 30 €; Erika Link, 50 €; Ingenieurbüro Fuchs Partnerschaftsgesellschaft beratender Ingenieure mbH, 1000 €; Anonym, 100€; Rudolf und Rosemarie Brachmann, 50€; Hilde Meyer, 50 €; Optik Thomas Schaller 50 €.

Spenden: Wir bitten im Rahmen des Weihnachtsaufrufs von „Helfen macht Spaß“ um Ihre Spende. Spender über zehn Euro werden im Obermain-Tagblatt genannt, außer, Sie wollen dies nicht. Die Bankverbindung: Sparkasse Coburg-Lichtenfels, BRK-Kreisverband Lichtenfels, Stichwort „Helfen macht Spaß“, IBAN: DE 26783500000000038885. Wer für die Sonderaktion „Winter in Lviv“ spenden will, bitte das Stichwort „HMS Ukraine“ verwenden.

„7100 Euro“ Reingewinn klingt sehr harmonisch
_

tm

Weitere Artikel