aktualisiert:

ITZGRUND

Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Itzgrund

Zwei schwer verletzte Fahrzeuginsassen und mindestens 45 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Donnerstagnachmittag im Itzgrund.

Im Itzgrund auf der Bundesstraße B4 auf Höhe Schleifenhan kam am Donnerstag um 15 Uhr ein 29-Jähriger mit seinem Seat, in Richtung Bamberg fahrend, auf die Gegenfahrspur. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 37-Jährige aus dem Landkreis Coburg mit ihrem Opel die Bundesstraße in Fahrtrichtung Coburg. Trotz einer Vollbremsung schaffte es die Opelfahrerin nicht, dem ihr auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Seat noch auszuweichen. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralles verletzten sich die beiden Fahrzeuginsassen schwer.

Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr aus seinem schwer beschädigten Fahrzeug, das nach dem Zusammenstoß auf der Seite zum Liegen kam, befreit werden. Beide Autofahrer wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Klärung der Unfallursache unterstützte auf Weisung der Staatsanwaltschaft Coburg ein Kfz-Unfallsachverständiger die polizeiliche Unfallaufnahme. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und der sich anschließenden Aufräumarbeiten zwischen Rossach und Gleußen in der Zeit von 15 bis 18.15 Uhr komplett gesperrt.

Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den 29-jährigen Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. (pol)

Weitere Artikel