aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Betreiber des Zehntstadels bauen neu

Nach Abriss dieses Anwesens soll hier der neue Zehntstadel entstehen. Foto: Markus Drossel

Auf der offiziellen Einladung zur Stadtratss

itzung hatte dieser Punkt noch gar nicht gestanden, so brandaktuell war diese Neuigkeit: Michele Vacca und seine Frau, die Betreiber des renommierten Gasthofs Zehnstadels, wollen innerhalb der Bamberger Straße umziehen. Dafür haben sie das Anwesen Bamberger Straße 22 erworben, wollen es abreißen und bedarfsgerecht neu bauen.

Bauamtsleiter Michael Hess stellte die Pläne im Detail vor. Die Fläche des Hauses soll nahezu gleich bleiben, allerdings wird die Firstrichtung um 90 Grad gedreht, so dass Haupt- und Nebengebäude eine einheitliche Firstlinie von Ost nach West aufweisen werden. Unten soll die Gastronomie einziehen, in Ober- und Dachgeschoss sind zwei kleine und zwei große Wohnungen geplant. Im Nebengebäude entsteht ein Technikraum.

Die Betreiber des Zehntstadels wollen innerhalb der Bamberger Straße umziehen. Foto: Markus Drossel

Allein die Parkplätze, angedacht sind derer zehn, reichen nicht aus. Da muss der Betreiber von der Stadt noch drei auslösen. Bürgermeister Jürgen Kohmann sprach von einer deutlichen Aufwertung des Areals am Ende der Altstadt. Es habe bereits Vorgespräche mit dem Landratsamt gegeben. Der Zeitplan ist ehrgeizig: Bereits Ende 2021 soll der Neubau fertig sein, weshalb man auch nicht auf den nächsten Bauausschuss habe warten wollen. Seitens der Stadträte gab es keine Einwände. (mdr)

Weitere Artikel