aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Malwettbewerb und Zukunftswerkstatt in Bad Staffelstein

Die Jugendbeauftragten der Stadt Bad Staffelstein, Christina Gründel und Rica Kohmann (v. li.), loben im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (Isek) eine Jugendwerkstatt und einen Malwettbewerb aus. Foto: M. Böhm

Seit Juni haben alle Kinder und Jugendlichen zwei neue Stimmen in der Stadtpolitik von Bad Staffelstein. Christina Gründel (Junge Bürger) und Rica Kohmann (Grüne/Staffelsteiner Bürger für Umwelt und Naturschutz, Sbun) vertreten die Interessen der Jugendlichen als Jugendbeauftragte im Stadtrat.

Gleich zu Beginn ihrer Arbeit haben sie gemeinsam ein Internet-Portal mit vielen wichtigen und interessanten Informationen für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für ihre Eltern geschaffen. Christina Gründel ist sichtlich stolz auf diese Plattform: „Unter www.jugendbeauftragte-bad-staffelstein.de sind alle wichtigen Beiträge zu den Themen Freizeit und Vereine gebündelt. Aber auch Wünsche und Anliegen können über das Portal an uns herangetragen werden.“

Die Vorstellungen der jungen Generation im Blick

Zusätzlich werden die beiden Interessensvertreterinnen in den nächsten Wochen alle Jugendlichen an einer Ideensammlung für die Zukunft der Stadt Bad Staffelstein beteiligen. „ Für unsere Grundschulkinder starten wir einen Malwettbewerb in den Grundschulen“, sagt Rica Kohmann. „Alle Jugendlichen ab der vierten Klasse können zudem an einer Zukunftswerkstatt teilnehmen.“ Die Möglichkeit für die Zukunftswerkstatt und den Malwettbewerb wurde durch die Stadtverwaltung der Stadt Bad Staffelstein im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (kurz Isek) unter Führung von Erstem Bürgermeister Jürgen Kohmann geschaffen. „Im Juli wurde dem Stadtrat der Stadt Bad Staffelstein das Isek vorgestellt“, so der Rathauschef. „Neben allen genannten Maßnahmen ist es uns wichtig die Ideen und Vorstellungen unserer Jugendlichen zu berücksichtigen.“

Es gibt tolle Preise zu gewinnen

Alle Beteiligten haben innerhalb kürzester Zeit die Maßnahmen abgestimmt und Termine für die Umsetzung angesetzt. So können alle Grundschulkinder Ihre Ideen malen und basteln. Die Abgabe soll bis zum 15. November in der Grundschule oder beim Kur- und Tourismus-Service erfolgen. Die Bilder werden am 17. November zur Stadtratssitzung ausgestellt. Eine Jury prämiert die drei besten Ideen und Bilder. Auf die Gewinner warten tolle „Freizeit(s)pass“-Preise.

Ab der vierten Klasse sind alle Kinder und Jugendlichen zur „Zukunftswerkstatt in Bad Staffelstein“ eingeladen. Für die Organisation ist eine Anmeldung zwingend notwendig. Alle Teilnehmer werden in den Herbstferien in vier Arbeitsgruppen an den Zukunftsthemen ihrer Stadt arbeiten können.

Die Jugendbeauftragten Rica Kohmann und Christina Gründel freuen sich mit Erstem Bürgermeister Jürgen Kohmann auf viele Bilder und Anmeldungen. (red)

Auf einen Blick

• Malwettbewerb „Bad Staffelstein – so wie es mir gefällt!“: Abgabe der Bilder oder Collagen bis zum 15. November in deiner Grundschule oder beim Kur- und Tourismus-Service;

• Zukunftswerkstatt „So stelle ich mir Bad Staffelstein vor!“: Am Freitag, 6. November, ab 13 Uhr in der Adam-Riese-Halle Bad Staffelstein. Maximal sind 40 Teilnehmer erlaubt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an jugend@bad-staffelstein.de. (red)

Weitere Artikel