aktualisiert:

EBENSFELD

Ebensfelder Gastgeberverzeichnis 2021 vorgestellt

Ebensfelder Gastgeberverzeichnis 2021 vorgestellt
Ungemütliches Wetter? Assoziationen wie diese sollten wir aus unserem Wortschatz streichen. Auch der neblige November hat seinen Reiz, findet Ebensfelds Bürgermeister Bernhard Storath und präsentiert hier an der Küpser Linde das neue Gastgeberverzeichnis der Marktgemeinde fürs Jahr 2021. Foto: Mario Deller

Genießen, shoppen, erholsam übernachten, eine auch liebenswerte Region erleben – das von Bürgermeister Bernhard Storath vorgestellte Gastgeberverzeichnis 2021 der Marktgemeinde Ebensfeld offenbart, wie viel das „Tor zum Gottensgarten“ mit seinen 23 Ortsteilen zu bieten hat. Gleichermaßen modern, gut strukturiert und informativ, so lässt sich der positive Gesamteindruck des Werks zusammenfassen.

„Übersichtlichkeit war natürlich eines der Anliegen, die bei der Konzeption unseres neuen Gastgeberverzeichnisses eine Rolle spielten“, betonte der Bürgermeister. Dies spiegelt die in einer Auflage von 10 000 Exemplaren gedruckte Broschüre wider mittels Einteilung in acht Rubriken, die auch als schwarze Reiter an der Unterseite des Werkes schnell zu finden sind.

Thema Genuss darf nicht fehlen

Dabei darf das Thema Genuss freilich nicht fehlen mit einer umfangreichen Darstellung des gastronomischen Angebots. Stolz ist man im Markt in diesem Zusammenhang auf drei Brauereien in Ebensfeld, Unterneuses und Pferdsfeld. Diese werden mit ihren jeweiligen Spezialitäten vorgestellt, wobei die Marktgemeinde zur Konzeption mit dem bekannten Biersommelier Markus Raupach zusammenarbeitete. Bei einem im Gastgeberverzeichnis vorgeschlagenen „Ebensfelder Brauereienweg“ können sich Wanderer vom Geschmack des Gerstensaftes überzeugen beziehungsweise sich mit leckeren Speisen stärken.

Apropos Wandern – seit diesem Jahr führt der insgesamt 2000 Kilometer lange und 87 Wallfahrtsorte beinhaltende fränkische Marienweg auch durch den Gottesgarten am Obermain. Der im Markt Ebensfeld verlaufende Abschnitt lässt sich als Rundweg von Ebensfeld aus über den Ansberg, Dittersbrunn und Prächting entdecken. Erstmals findet dieser Rundweg mit einer Doppelseite und Routenbeschreibung Einzug in das Gastgeberverzeichnis.

Ebensfelder Gastgeberverzeichnis 2021 vorgestellt
Unkonventionell gestaltet sich die Titelseite des neuen Gastgeberverzeichnisses der Marktgemeinde Ebensfeld mit der in den Raum geworfenen Frage „Wos is a Büchsn?“, die auf drei humorvolle Vortragsabende mit Helmut Vorndran ab August 2021 anspielt. Foto: Mario Deller

Einträge präsentieren sich in einheitlichem Bild

Die Einträge der Vermieter präsentieren sich erneut in einheitlichem Bild. Das bedeutet, dass sich alle Vermieter wie gehabt mit drei aussagekräftigen Fotos und einem Infotext vorstellen. Auch in den Rubriken „Geschäftswelt Ebensfeld“ und „Geschäftswelt Umland“ wurde ein einheitliches Anzeigenbild aller Inserenten gewählt mit Kontaktdaten, Öffnungszeiten sowie, Infotext zum Portfolio des Unternehmens.

Bei einem Gastgeberverzeichnis, welches auch die zahlreichen Veranstaltungen von all den Kirchweihfesten über Küpser Lindenfest und Kümmeler Apfelmarkt bis hin zu den geplanten Aufführungen der Laientheatergruppen in Ebensfeld und Birkach beinhaltet, schwingt zum derzeitigen Zeitpunkt natürlich das Thema Covid 19 immer noch mit. „Abhängig von den jeweils aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen können Veranstaltungen ausfallen oder verschoben werden“, heißt es kurz im entsprechenden Bereich „Hier ist was los“ im Gastgeberverzeichnis.

In der Veranstaltungsrubrik lüftet sich auf Seite 37 auch die Antwort der in großen Buchstaben auf der Titelseite thematisierten Frage „Wos is a Büchsn?“ Dahinter verbirgt sich eine Ankündigung der an drei Veranstaltungsterminen geplanten „Fränkischen Abende“ mit als Helmut Vorndran. Der bekannte Krimiautor wird am 4. August 2021 im Pfarrheim in Kleukheim, am 15. September im Feuerwehrhaus Ebensfeld und am 20. Oktober im Haus der Bäuerin in Birkach für Unterhaltung sorgen. In seinen humorvollen Vorträgen einfließen lassen wird er unter anderem manches „fränkische Wortschätzchen“ wie eben beispielsweise „Büchsn“. Die Uhrzeiten der „Fränkischen Abende“ stehen bislang noch nicht fest. Tickets hierfür werden aber noch heuer rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest erhältlich sein.

Auch Gastronomen, Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten und übrige Geschäftsleute aus benachbarten Kommunen präsentieren sich in der Broschüre. Diese wird auf den letzten Seiten abgerundet unter anderem mit einer Straßenkarte des Kernorts Ebensfeld, einer Zeichenerklärung sowie allgemeinen Informationen mit der Nennung beispielsweise von Ärzten, Banken und Postfiliale sowie den nächsten Tankstellen in Zapfendorf und Bad Staffelstein.

In Gaststätten, Pensionen, Geschäften und Rathaus erhältlich

„Das Gastgeberverzeichnis enthält wieder viele wertvolle Informationen für unsere Übernachtungsgäste, aber auch für die hier wohnhaften Bürger“, so der Bürgermeister. Die Broschüre wird beispielsweise in Gaststätten, den örtlichen Banken, Metzgereien und selbstverständlich auch im Rathaus ausliegen beziehungsweise erhältlich sein, ferner in der Obermain-Therme in Bad Staffelstein. Auch die Anbieter von Pensionen und Ferienwohnungen werden mit Exemplaren versorgt. In Kürze werden die Informationen des Gastgeberverzeichnisses außerdem über die Homepage des Marktes Ebensfeld abrufbar sein.

 

Von Mario Deller

Weitere Artikel