aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Fränkischer Theatersommer im Kurpark

Der Fränkische Theatersommer zeigt „Aus dem Leben eines Taugenichts“im Kurpark. Foto: Rudolf Hein

Am Donnerstag, 30. Juli, präsentiert der Fränkische Theatersommer um 19 Uhr das Stück „Aus dem Leben eines Taugenichts“ nach der Novelle von Josef von Eichendorff im Kurpark.

Zum Inhalt: Das Lebensgefühl der Spätromantik spiegelt sich in Eichendorffs berühmtester Novelle, die von dem armen, unverbildeten Müllerburschen erzählt, der auszieht, sein Glück zu machen. Der naive, heitere Märchenton und das virtuose Geigenspiel laden ein zum Träumen und Nachdenken.

Der Widerstreit von Fernweh und Heimweh

Neben dem Thema des nach Freiheit, Liebe und Individualität strebenden Lebenskünstlers als Gegenentwurf zu einem bodenständigen, eng begrenzten, bürgerlichen Leben spielen der Widerstreit von Fernweh und Heimweh eine Hauptrolle. Gesteigert werden diese Themen noch durch die lebendige Naturbeschreibung von beseelten Landschaften, Bäumen und Wäldern, die gerade in Zeiten von Klimawandel und bedrohten Kulturlandschaften eine faszinierende, zwiespältige Wirkung im Zuschauer hervorrufen.

Die Veranstaltung findet nicht im Brückentheater, sondern im Kurpark unter freiem Himmel statt. Bei Regen entfällt die Vorstellung.

Eintrittskarten sowie Gutscheine sind im Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Tel. (09573) 33120, erhältlich. (red)

Weitere Artikel