aktualisiert:

VIERZEHNHEILIGEN

Benefizkonzert in der Basilika Vierzehnheiligen

Benefizkonzert in der Basilika Vierzehnheiligen
Christoph Well, bekannt von den „Biermösl Blosn“, gibt zusammen mit Dr. Franz Hauk ein Benefizkonzert in Vierzehnheiligen. Foto: red

Die Soroptimist International Clubs Lichtenfels und Coburg laden am Sonntag, 24. September, um 17 Uhr zum Benefiz-Konzert in die Basilika Vierzehnheiligen ein. Geboten wird ein heiter bis besinnliches Programm vom Barock bis zur Moderne mit den verschiedenen Instrumenten: Orgel, Harfe, Trompete, Blockflöte und Alphorn.

Von Kapstadt bis Tuntenhausen

In diesem Jahr kommen Christoph Well, der als 14. von 15 Kindern in der Lehrersfamilie Well 1959 in Günzlhofen geboren wurde. Mit 18 Jahren wurde er Solotrompeter bei den Münchner Philharmonikern, studierte mit einem Stipendium von S. Celibidache an der Hochschule für Musik München Harfe und spielt als Mitglied der „Biermösl Blosn“ auf Bühnen von Kapstadt bis Tuntenhausen. Seine musikalische Heimat ist die bairische Volksmusik, deren Weiterentwicklung und Lebendigkeit ihm ein großes Anliegen ist. 1979 begegnete er mit der „Biermösl Blosn“ Gerhard Polt, mit dem er seitdem eng zusammenarbeitet. Seit Januar 2012 moderiert er eine eigene Radiosendung auf „Bayern Plus“ und dreht für das Bayrische Fernsehen regelmäßig seine eigene Sendung „Stofferl Wells Bayern“.

Ausgezeichneter Organist

Franz Hauk wird die Orgel spielen. Er wurde 1955 in Neuburg an der Donau geboren, studierte die Fächer Kirchen- und Schulmusik sowie Klavier und Orgel. Im Jahr 1981 erhielt er das Meisterklassen-Diplom der Musikhochschule München. Mehrere Auszeichnungen folgten.

Der Erlös des Benefiz-Konzerts geht an das Projekt „Gesundheitsförderung für Patienten der Strahlentherapie“. Karten sind an Konzertkasse ab 15 Uhr erhältlich. (red)

Weitere Artikel