aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Bingo ist die Leidenschaft von Hedwig Hilbich

Bingo ist die Leidenschaft von Hedwig Hilbich
Zum 97. Geburtstag von Hedwig Hilbich gratulierten Bürgermeister Jürgen Kohmann, Enkel Tim-Oliver mit Urenkel Maximilian, Schwester Katharina und die Leiterin vom sozialen Dienst der Seniorenresidenz und Claudia Weidner. Foto: Hartmut Klamm

Als älteste Bewohnerin der Seniorenresidenz am Kurpark in Bad Staffelstein, feierte Hedwig Hilbich bei erstaunlicher geistiger Frische ihren 97. Geburtstag.

Hedwig Hilbich wurde im schlesischen Seifertsdorf als zweites von fünf Kindern geboren. Sie erlernte den Beruf der Schneiderin. 1945 musste sie ihre Heimat verlassen. In Bischberg fand sie mit ihrem Ehemann Alfred, der schon 1993 verstorben ist, eine neue Heimat.

Ihr Enkel Tim-Oliver mit Ehefrau Tanja und Urenkel Maximilian besuchen ihre Oma, so oft sie können, in der Seniorenresidenz „Am Kurpark“ und sie wartet immer mit Freunde auf sie.

Mit einem Ständchen zu ihrem Ehrentag („Wie schön, dass du geboren bist“) überraschten die Mitbewohner im schön dekorierten Saal die Jubilarin. „Unter den netten Mitarbeitern und Mitbewohnern fühle ich mich richtig wohl“, erzählte das Geburtstagskind. Bei „Vier gewinnt“ und beim Bingo spielen, ist sie mit vollem Ehrgeiz dabei.

Bürgermeister Jürgen Kohmann, die Gemeindereferentin Schwester Katharina und alle Mitarbeiter und Mitbewohner gratulierten der Jubilarin.

Das Obermain-Tagblatt wünscht nachträglich alles Gute.

Von Hartmut Klamm

Weitere Artikel