aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Realschüler schwitzen fürs Demenzzentrum

Realschüler schwitzen fürs Demenzzentrum
Edmund Popp (2. v. re.) vom Demenzzentrum freute sich über die Spende, die Realschuldirektor Peter Gerhardt (re) sowie Carolin Leikeim (li,) und Studienrat Markus Motschenbacher, die den Benefizlauf organisatorisch leiteten und von Dagmar Christian-Süppel und Daniela Schad vom Elternbeirat hierbei tatkräftig unterstützt wurden. Auch die Schüler – hier stellvertretend Schülersprecherin Milena Schardt (3. v. re.) und Indira Schittenhelm – freuten sich über den Erfolg der Aktion. Foto: Mario Deller

Laufen ist gesund, Laufen macht Spaß. Das hat sich in Bad Staffelstein, wo alljährlich unter anderem der Obermain-Marathon ausgetragen wird, längst herumgesprochen. Und die Viktor-von-Scheffel-Realschule ist bekannt dafür, dass sie mit ihren Aktionen mit den Schülern immer wieder den Solidaritätsgedanken umsetzt.

So fand Anfang Mai ein von der Realschule veranstalteter „Courage-Spendenlaufs“ statt, an den sich die Schüler der fünften bis zehnten Jahrgangsstufe beteiligt hatten.

In Form von geschlossenen „Sponsoren-Verträgen“ – beispielsweise gab der Großvater eines Läufers für jede von diesem gelaufene Runde zwei Euro in den Spendentopf – kam nach insgesamt 2943 gelaufenen Runden eine Summe von insgesamt 3500 Euro zusammen.

Neben dem Förderverein der Viktor-von-Scheffel-Realschule (1500 Euro) und der Schulmitverantwortung (500 Euro) als bedachte Institutionen durfte sich auch die Ambulante Wohngemeinschaft für Senioren mit Demenz in Bad Staffelstein über eine Spende von 1500 Euro freuen.

Von Mario Deller

Weitere Artikel