aktualisiert:

KLEUKHEIM

TSV Kelbachgrund schenkt Erfolgstrio erneut Vertrauen

TSV Kelbachgrund schenkt Erfolgstrio erneut Vertrauen
Zahlreiche Mitglieder, hier zusammen mit Vertretern der Vereinsführung, erfuhren die verdiente Ehrung für Treue zum Verein seit 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45 und sogar 50 Jahren. Foto: Mario Deller

Oft ist bei Jubiläen von Vorfreude die Rede. Wenn wie im Fall des TSV Kelbachgrund ein solches hervorragende über die Bühne ging, darf man sich ruhig auch ein wenig „nachfreuen“ – so geschehen bei der Jahresversammlung des zweitgrößten Vereins der Gemeinde Ebensfeld im Kleukheimer Sportheim. Mit der Vorstandswahl wurde zudem die Basis für eine gute Vereinsarbeit in den kommenden Jahren gelegt.

Thomas Eberth, Rainer Sommer und Dominik Zenk führen auch weiterhin Regie beim TSV Kelbachgrund als gleichberechtigte Vorsitzende. Was den erweiterten Vorstand betrifft, gab es drei Wechsel. Herbert Fadler fungierte sechs Jahre als Veranstaltungsleiter, Rosi Merklein übte 15 Jahre lang das Amt der Kassiererin aus, und sage und schreibe 25 Jahre brachte sich Conny Süppel als Schriftführerin ein. Die drei bekamen den verdienten Applaus. In ihre Fußstapfen treten nun Laura Dietz (Kassiererin), Kathrin Peetz (Schriftführerin) und Nicole Gunzelmann (Veranstaltungsleitung).

Rück auf gelungenes Jubiläum

Auf ein „durch und durch gelungenes“ Jubiläumsjahr 2018, als das „50-jährige“ gefeierte wurde, blickte Vorsitzender Rainer Sommer zurück und lobte das Engagement der zahlreichen Helfer: „Der ganze Kelbachgrund hat mitgeholfen. Im Jubiläumsjahr haben wir gesehen, dass die Leute da sind, wenn's drauf ankommt.“

„Der ganze Kelbachgrund hat mitgeholfen. Im Jubiläumsjahr haben wir gesehen, dass die Leute da sind, wenn's drauf ankommt.“
Rainer Sommer, Vorsitzender

Mit 75 Kindern habe auch die Armin-Eck-Fußballschule vom 11. bis 13. Mai eine herausragende Resonanz erfahren. Mit strahlenden Augen erinnerte Sommer an das stimmungsvolle „Legendenspiel“ gegen die Traditionself des 1. FC Nürnberg am 6. Juli. „Das war ein Spitzentag, mal abgesehen vom Ergebnis“, grinste Sommer.

522 Mitglieder zählt der Verein (Stand: 1. Januar), darunter 85 Kinder. Zu den elf Vorstandssitzungen kamen im Jubiläumsjahr noch zehn Sitzungen des gebildeten Festausschusses zur Vorbereitung der Feierlichkeiten hinzu, so Rainer Sommer. Darüber hinaus habe der Verein im vergangenen Jahr viel investiert, beispielsweise in eine Kinderrutsche für das Mutter-Kind-Turnen, eine neue Torwand oder 150 Meter Zaun für das Rasenspielfeld.

Sommer blickte auch ins neue Jahr. So werde heuer das beliebte Lindenfest gefeiert, der Vorsitzende bat schon jetzt um tatkräftige Mithilfe.

Gleich fünf Gruppen zählt die Gymnastikabteilung, vom Mutter-Kind-Turnen bis hin zu sich am Montag, Mittwoch und Donnerstag treffenden Gruppen. Die Montagsgruppe feiert heuer bereits ihr „50-jähriges“. Fester Bestandteil ist seit einem Vierteljahrhundert außerdem die Seniorengymnastikgruppe. „Bewegung tut immer gut“, meinte deren Leiterin Rita Seelmann fröhlich. „König Fußball“ blieb in der Jahresversammlung auch nicht außen vor. Im Schüler- und Jugendbereich, für den deren Leiter Stefan Schneiderbanger berichtete, jagen immerhin zwölf Nachwuchsteams dem runden Leder nach. In SachenEhrgeiz stehen diese den „Senioren“ in nichts nach. Umso euphorischer werden Erfolge gefeiert wie die 2018 erreichte Meisterschaft der D-Jugend in der Kreisgruppe 6. Schneiderbanger blickte voraus auf das G-Jugend-Heimturnier am 11. Mai in Kleukheim.

Dass gerade in höheren Jugend-Altersklassen der Spielbetrieb seit geraumer Zeit Spielgemeinschaften in Kooperation mit anderen Vereinen erfordert, wurde ebenfalls thematisiert. „Sonst ist es nicht zu stemmen, aber da geht?s anderen Vereinen nicht anders“, sagte Vorsitzender Sommer. „Es ist extrem knapp mit den Spielern“, benannte Peter Kunzelmann für die „Altliga“ als weiterer Sparte der Fußballabteilung ähnliche Herausforderungen.

Mannschaft überaltert

Und mit solchen Problemen sieht sich mittlerweile sogar die 1. Herrenmannschaft konfrontiert. „Die Kadergröße wird immer kleiner, die Mannschaft ist völlig überaltert“, sorgte Spielleiter Uwe Schmitt für nachdenkliche Mienen im Sportheim. Lasse man die Dauerverletzten außer acht, blieben gerade noch 15 Spieler. Er sehe „akuten Handlungsbedarf“.

TSV Kelbachgrund schenkt Erfolgstrio erneut Vertrauen
Das Führungsteam des TSV Kelbachgrund-Kleukheim mit den gleichberechtigten Vorsitzenden Thomas Eberth (ob. li.), Dominik Zenk (un. li.) und Rainer Sommer (un. 3. v. re.).

„Hier wird begeistert und ehrlich applaudiert, aber wenn nötig auch deutlich Klartext geplaudert“, lobte Bürgermeister Bernhard Storath in seinem Grußwort die Arbeit des Vereins, der er ein erstklassiges Zeugnis ausstelle. Das Gemeindeoberhaupt weiter: „Ich bin stolz auf den TSV Kelbachgrund, Vereine wie ihr machen unsere Region aus.“

Ehrungen

15 Jahre: Diana Schmitt, Sonja Weidner, Florian Sünkel, Paul Gunzelmann, Jasmin Gaar, Theresia Lieb, Dominik Süppel.

20 Jahre: Dominik Lieb, Ingeborg Kraus, Kathrin Peetz, Alexander Hennemann, Rainer Hennemann, Christian Hennemann, Tobias Labisch, Bernd Jiptner, Christiane Leepa, Johannes Sommer, Angelika Rauer.

25 Jahre: Christina Betz, Markus Gunzelmann, Rainer Neukel, Dagmar Sommer, Andreas Voll, Elvira Hornung, Gertraud Giel-Schult, Klaus Schulten, Anni Mlcoch, Gerhard Wagner, Sebastian Hennemann.

30 Jahre: Stefan Bezani, Holger Eberth, Bernhard Esselberger, Helmut Fadler, Herbert Fadler, Marion Kaufmann, Daniela Kreppel, Dietmar Schmitt, Brigitte Schmitt, Mathilde Kirster, Richard Lieb, Oswald Lang.

35 Jahre: Martin Eberth, Uwe Merklein, Hermann Reimann, Gunda Herold, Peter Osses.

40 Jahre: Alfons Eberth, Thomas Eberth, Wolfgang Eberth, Peter Hornung, Markus Kaufmann, Bernd Bauernschmitt, Franziska Zillig.

45 Jahre: Irmgard Eberth, Peter Landvogt.

50 Jahre: Lorenz Storath, Rita Seelmann, Georg Rauer, Georg Schmitt, Johann Vogel, Anni Willner, Winfried Lieb, Theo Voll, Klaus Reimann, Manfred Gunzelmann, Wilhelm Wagner, Dietmar Lang, Erich Hümmer.

Die neue Führung

Gleichberechtigte Vorsitzende: Thomas Eberth, Rainer Sommer und Dominik Zenk; Kassiererin: Laura Dietz; Schriftführerin: Kathrin Peetz; Veranstaltungsleitung: Nicole Gunzelmann; Platzwart: Christian Wagner; Spielleiter 1. Mannschaft: Uwe Schmitt, Markus Gaar und Stefan Hammel; Spielleiter 2. Mannschaft: Markus Gunzelmann; Schülerleiter: Stefan Schneiderbanger; Vorsitzender der Altherren-Abteilung: Frank Endres; Leiterin Gymnastikabteilung: Nicole Gunzelmann; Platzkassiere: Helmut Fadler, Alex Kropp, Tobias Glock und Andreas Gunzelmann; Datenpflege/Mitgliederverwaltung: Jochen Mloch; Webmaster: Stefan Bezani; Ortsvertreter Kleukheim: Jürgen Hümmer; Ortsvertreter Kümmel/Dittersbrunn: Michael Hagel; Ortsvertreter Ober-/Unterküps: Pankraz Hümmer; Kassenprüfer: Michael Lieb und Rosi Merklein; Beisitzer: Daniel Schmitt und Andreas Peetz.
 

Von Mario Deller

Weitere Artikel