aktualisiert:

STUBLANG

Alois Hellmuth: Gartenbauverein seinen Stempel aufgedrückt

Alois Hellmuth: Gartenbauverein seinen Stempel aufgedrückt
Als Dank für ihr Engagement zeichnete Vorsitzender Helmut Reinhardt (3.v.re), (hinten, vo. li.) Pauline Säum, Elke Müller, Günther Zeisele, Erika Hellmuth, Gertrud Zeisele, Hubert Hellmuth, (sitzend, vo. li.) Margit Floß, Alois Hellmuth, Werner Drescher und Resi Hennemann aus, auch 2. Vorsitzende Claudia Römert (2. v.re) und Stadtrat Wolfgang Herold (re.) gratulierten. Foto: Gerd Klemenz

Er prägte wie kein anderer die Geschicke des Obst- und Gartenbauvereins Stublang: Alois Hellmuth. Von 1976 bis 1996 stand er als 1. Vorsitzender in der Verantwortung, 1996 bis 2000 gehörte er dem Ortsverein als Beisitzer an. Anlässlich seiner 50-jährigen Mitgliedschaft ernannte man ihn 2014 zum Ehrenmitglied.

Am Samstagabend wurde im Saal der Gastwirtschaft Dinkel Alois Hellmuth für seine 55-jährige Mitgliedschaft im Rahmen der Jahreshauptversammlung geehrt. Weitere Mitglieder erhielten vom Vorsitzenden Helmut Reinhardt die Ehrennadel in Silber angesteckt (Infobox).

Helmut Reinhardt erinnerte an die vielen Aktivitäten des 159 Mitglieder zählenden Vereins. 18 Arbeitseinsätze zur Ortsverschönerung standen an, außerdem fanden zwei Schnittkurse mit Kreisfachberater Michael Stromer statt. Osternester-Suchen, Kürbiswettbewerb und Nikolausfeier nahmen die Stublanger Kinder sehr gut an. Zusammen mit den Stublanger Ortsvereinen wurde der Seniorennachmittag abgehalten. Höhepunkt war bei strahlendem Sonnenschein die Ausrichtung des 13. Obstmarktes, bei dem wieder zahlreiche Besucher in den Lautergrundort strömten, um sich mit den verschiedensten Früchten in verarbeiteter Form einzudecken.

Termine in diesem Jahr

Nachdem Schriftführerin Julia Reinhardt das ausführliche Protokoll vorgelesen und Kassiererin Gertrud Zeisele über die finanzielle Situation berichtet hatte, traten Toni Säum, Marion Säum, Christian Säum, Henry Säum und Wolfgang Hennig dem OGV Stublang bei.

Vorsitzender Reinhardt stellte die Aktivitäten 2019 vor. Für Kinder findet am 14. April das Osternester-Suchen sowie im Oktober der Kürbiswettbewerb statt. Das Johannisfeuer am Wanderparkplatz wird am 21. Juni entzündet. Eine Busfahrt ist für den 31. August geplant. Am 20. Oktober findet wieder im Lautergrund der 14. Stublanger Obstmarkt entlang der Döritz statt.

Anschließend informierte der 1. Vorsitzende die Vereinsmitglieder über die neue Datenschutzgrundverordnung. Ortssprecher und Stadtrat Wolfgang Herold überbrachte die Grüße der Stadt Bad Staffelstein und ging kurz auf die zahlreiche Aktivitäten ein. Er würde sich über eine rege Beteiligung bei den Arbeitseinsätzen freuen. Unter dem Tagespunkt Wünsche und Anträge sprachen sich die Vereinsmitglieder für eine Teilnahme beim Festzug zum 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Kümmersreuth am 7. Juli aus. Für die Bepflanzung der öffentlichen Anlagen werden neue Blumenkästen angeschafft.

Ehrungen

Alois Hellmuth wurde für seine 55-jährige Mitgliedschaft im Obst- und Gartenbauverein mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Außerdem dankte Vorsitzender Helmut Reinhardt für 25-jährige Mitgliedschaft Pauline Säum, Günther Zeisele, Gertrud Zeisele, Werner Drescher, Margit Floß, Hubert Hellmuth, Erika Hellmuth, Resi Hennemann, Maria Horn, Gerhard Müller, Elke Müller, Brigitte Müller und Peter Müller mit der Verleihung der die Ehrennadel in Silber.

Von Gerd Klemenz

Weitere Artikel