aktualisiert:

BIRKACH

Gartenbauverein Birkach: „Gartenfreunde des Jahres“ gekürt

Seit einem Viertelhardhundert im Verein: Die Gründungsmitglieder der Gartenfreunde Birkach mit Bürgermeister Bernhard Storath (re.). Foto: Ernst Eiermann

Seit nunmehr 25 Jahren sind hier die Gartenfreunde sehr aktiv am Dorfleben beteiligt. Dies wurde bei der Jahresversammlung im großen Partyraum von Helmut Hagel deutlich, bei der auch die 33 Gründungsmitglieder ausgezeichnet wurden. Ferner erhielten Svenja und Manuel Hagel unter großem Beifall die begehrte Plakette „Gartenfreundes des Jahres 2018“.

Sie wurden damit für die Neugestaltung ihres Hofraumes durch Entsiegelung zu einer Grünfläche mit Bepflanzung und Spielecke ausgezeichnet. Aus den einst 33 Personen, die den Verein am 15. April 1994 aus der Taufe gehoben haben, sind mittlerweile 178 Mitglieder, darunter 40 Kinder und Jugendliche, geworden. Maßgeblich an der Gründung beteiligt waren der damalige Zweite Bürgermeister Christoph Hollfelder, Kreisfachberater Jupp Schröder und Bernhard Waidhas als Gründungsvorsitzender.

Die beiden Vorsitzenden Erika Elflein und Heidi Waidhas gratulierten den Gründungsmitgliedern. Mit Beifall wurden Carina Finkel, Jule Finkel, Mara Christa, Lena Brandl und Adam Lesch als Neuaufnahmen begrüßt. Die Glückwünsche der Gemeinde Ebensfeld übermittelte Bürgermeister Bernhard Storath. „Hier wird eine gute Jugendarbeit geleistet“, betonte er. Dies bezeuge die Tatsache, dass es nicht nur die Gruppierung „Gartenzwerge“ gebe, sondern schon, quasi als Stufe davor, die „Gartenzwergla“.

Kreisfachberater Michael Strohmer dankte besonders dem Vorstand für seinen steten Einsatz. Weil heuer im Kreis kein Tag der „offenen Gartentür“ abgehalten wird, finde der „Birkacher Rosentag“ volle Unterstützung seitens des Landkreises. Zu dessen Vorbereitung wurde der Vorstand um Monika Dirauf und Roswitha Schmidt erweitert. „Am Pfingstsonntag, 9. Juni, wird Birkach ganz im Zeichen der Rose stehen, denn hier wachsen und blühen etwa 500 Rosen“, sagte Vorsitzende Erika Elflein. In „Bergich“ rechnet man mit einem großen Besucherstrom. Und so werden bereits heute Helfer gesucht für das „Rosencafé“, für das Kuchen- und Tortenbacken sowie für den Ausschank.

Ehrungen

Sie sind seit einem Vierteljahrhundert dem Verein treu: Klaus Albrecht, Lieselotte Amon, Rosemarie Amon, Maria und Oskar Brockard, Gerd Burkardt, Marion Damm, Gerlinde und Bernhard Dietz, Barbara, Ernst und Robert Eiermann, Erika und Gerhard Elflein, Reiner Fleischmann, Erika George, Joachim Grober, Marga und Reinhard Hagel, Rita Hagel, Antonie Hellmuth, Franziska Hellmuth, Agnes und Helmut Hümmer, Adelheid Saam, Josef Schröder, Monika und Harald Spindler, Heidi und Bernhard Waidhas, Rosa und Thomas Waidhas sowie Anton Wihlbiller.

Von Ernst Eiermann

Weitere Artikel