BAD STAFFELSTEIN

96. Geburtstag Hedwig Hilbich: bis heute den Durchblick behalten

Herzliche Glückwünsche gab es für Hedwig Hilbich zum 96. Geburtstag. Es gratulierten (v.

Bei guter Gesundheit konnte Hedwig Hilbich, geborene Hoffmann, in der Seniorenresidenz am Kurpark in Bad Staffelstein, ihren 96. Geburtstag feiern.

Die Jubilarin wurde in Seifertsdorf/Schlesien als zweites von fünf Kindern geboren und ist dort auch aufgewachsen. Sie erlernte den Beruf der Schneiderin. 1945 wurde sie aus ihrer Heimat vertrieben und fand in Bischberg mit ihrem Ehemann Alfred, der leider schon 1993 verstarb, eine neue Heimat. Ihr Enkelsohn Tim-Oliver besucht seine Oma so oft er kann in der Seniorenresidenz „Am Kurpark“ und sie wartet immer mit Freude auf ihn.

Erstaunen rief sie hervor, als der Seniorenbeauftragte der Stadt, Walter Mackert ihr die Glückwünsche der Stadt, in Vertretung des Bürgermeisters, überbrachte, und sie die Glückwunschkarte ohne Brille allen Mitbewohnern, die an der schön dekorierten Geburtstagstafel saßen, vorlas.

„Ich bin ein zäher Mensch, und hier im Haus fühle ich mich unter den netten Mitarbeitern und Mitbewohnern sauwohl.“
Hedwig Hilbich, Jubilarin

Sie sagt von sich selbst: „Ich bin ein zäher Mensch, und hier im Haus fühle ich mich unter den netten Mitarbeitern und Mitbewohnern sauwohl“.

Volksmusik und Schlager hört Hedwig Hilbich auch heute noch gerne und beim Bingo spielen, ist sie mit vollem Ehrgeiz dabei. Walter Mackert, alle Mitarbeiter und die Mitbewohner wünschten der Jubilarin alles Gute.