aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Anschlüsse für 800 Haushalte in Bad Staffelstein

Telekom und Land Berlin wollen Glasfasernetz ausbauen
Die Telekom hat ihr Glasfasernetz in Bad Stafffelstein ausgebaut.Symbolfoto: Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt (dpa)

Wie die Telekom mitteilt, hat sie ihr Glasfasernetz in der Badstadt ausgebaut – jetzt seien 1000-Megabit/s-Anschlüsse möglich. 800 Haushalte könnten sich anschließen lassen. Wer die hohen Internet-Geschwindigkeiten nutzen möchte, müsse nun aktiv werden.

„Beim FTTH-Ausbau endet das Glasfaser-Kabel nicht mehr im Verteilerkasten am Straßenrand, sondern muss bis ins Gebäude gezogen werden. Mieter können ab sofort ihren Wunschtarif bei der Telekom buchen. Die Abstimmung mit den Eigentümern übernimmt die Telekom“, erklärt Andreas Rudloff, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Wer sich bis zum 31. Dezember für einen schnellen Internetanschluss entscheidet, bekommt laut Pressemitteilung den Glasfaser-Hausanschluss kostenlos bis ins Gebäude gelegt.

„Viele Bürger haben die leistungsfähigste Internettechnik bereits direkt vor der Haustür liegen“, sagt dazu Bad Staffelsteins Zweiter Bürgermeister Hans-Josef Stich.

„Gerade in Zeiten von Homeschooling und -office ein unschätzbarer Vorteil für unsere Bürger und Unternehmen.“

Die Telekom informiere die Anwohner im Ausbaugebiet gezielt über die notwendigen Schritte im Detail. Die Glasfaser-Anbindung ihrer Immobilie könnten sich Eigentümer ab sofort sichern unter www.telekom.de oder Tel. 0800-7733888.

Vor Ort biete das Unternehmen Beratung beim Telekom Shop in der Emil-Kemmer-Straße 9 in Hallstadt an. (red)

Weitere Artikel