aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Viel Lob für außergewöhnlich aktive Schüler am Gymnasium

Viel Lob für außergewöhnlich aktive Schüler am Gymnasium
ls Klassenbeste der Jahrgangsstufen 5 mit 11 wurden diese Schülerinnen und Schüler von Schulleiterin Lydia Münch (re.) ausgezeichnet. Foto: Christian Voll

Es hatte wieder etwas von einem normalen Schuljahr am Gymnasium Burgkunstadt – deshalb bot die einstmals traditionelle Gemeinschaftsveranstaltung am letzten Schultag Anlass genug, zurückzublicken und im Rahmen einer ökumenischen Schlussfeier „Danke“ zu sagen. So wurden zum Schuljahresschluss zahlreiche erfolgreiche und außergewöhnlich aktive Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet.

Umfassend honoriert wurde ehrenamtliches Engagement etwa bei den Schulsanitätern, der Schülerbücherei- bzw. Technikgruppe oder den fleißigen Sammlern für die Kriegsgräber. Andere besondere Leistungen wurden ebenso gewürdigt, so zum Beispiel im Känguru-Wettbewerb der Mathematik, dem Vorlesewettbewerb oder bei Sportwettbewerben.

Den meisten Applaus gibt's für die Klassenbesten

Den meisten Applaus aber gab es natürlich für die klassenbesten Schüler, die als Anerkennung für ihre Leistungen jeweils einen Gutschein entgegennehmen durften.

Viel Lob für außergewöhnlich aktive Schüler am Gymnasium
Das musikalische Leben am Gymnasium Buirgkunstadt ist wieder in Gang gekommen: Der Schulchor brachte mit dem Friedenslied „Dona nobis pacem“ auch Nachdenkliches zu Gehör. Foto: Christian Voll

Und es zeigte sich, dass auch das musikalische Leben an der Schule ist wieder in Gang gekommen ist: „Schulchor, Schulband und Bigband sowie etliche Solisten haben die gesamte Veranstaltung hervorragend umrahmt“, lobte Schulleiterin Lydia Münch. Wobei trotz aller Freude zum Ferienbeginn auch die ernsten Gedanken nicht ausgespart blieben, etwa beim Titel des von den Fachschaften Religion und Ethik gestalteten Gottesdienstes („Suche Frieden und jage ihm nach“) oder auch beim Friedenslied „Dona nobis pacem“.

 

Von Christian Voll

Weitere Artikel