aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Neues Kühlfahrzeug für die Tafel Burgkunstadt

Neues Kühlfahrzeug für die Tafel Burgkunstadt
Künftig nutzt die Tafel Burgkunstadt einen Ford Transit, der zum Kühlfahrzeug umgebaut wurde. Vorsitzender Herbert Mayer (vorne, li.) dankte den Pfarrern Gerhard Möckel (vorne, re.) und Heinz Geyer (2. v. re.) für die Segnung des Fahrzeugs. Mit ihm freuten sich die Gäste und Sponsoren (v. li.) Thomas Siebenaller und Marco Weidner von der Raiffeisenbank Obermain Nord, Zweiter Bürgermeister Matthias Müller (Weismain), Bürgermeister Robert Hümmer (Altenkunstadt), Georg Beitzinger von Auto Hommert, Dritter Bürgermeister Manfred Hofmann (Burgkunstadt) und Walter Mackert vom Lions Club. Foto: Ingrid Kohles

Bei einer Feierstunde wurde das neue Kühlfahrzeug der Tafel Burgkunstadt seiner Bestimmung übergeben. Tafel-Vorsitzender Herbert Mayer dankte den Sponsoren vom Lions-Club Lichtenfels, der Raiffeisenbank Obermain Nord und Auto Hommert von Herzen, dass sie den Kauf des neuen Autos ermöglicht haben.

Die Pfarrer Gerhard Möckel und Heinz Geyer stellten das Auto unter den Schutz Gottes, wünschten allzeit Gute Fahrt und eine „reiche Ernte“, sprich eine gute Befüllung beim Abholen der gespendeten Lebensmittel. Tafelvorsitzender Herbert Mayer, selbst Diakon im Ruhestand, gestaltete die Segnungsfeier mit und dankte all jenen, die sich beim Fahrzeugsponsoring beteiligt haben.

Hilfe für die Bedürftigen der Region dank Lebensmittelspenden

Gleichzeitig hob er die verlässliche Hilfe der zahlreichen Spender hervor, die die Tafelkunden mit Grundnahrungsmitteln und vielen anderen Dingen des täglichen Lebens versorgen. Ohne deren Hilfe wäre die regelmäßige Ausgabe an die Bedürftigen in der Region nicht möglich. Er dankte auch dem Vorstandsteam, das ihm mit Rat und Tat zur Seite stehe und allen ehrenamtlichen Helfern. „Am Tag der Indienststellung eines neuen Fahrzeugs sind aber besonders diejenigen wichtig, die das Auto zuverlässig und sicher steuern“, wandte er sich an die zahlreich erschienenen Tafelfahrer. „Ihr alle seid in den letzten fünf Jahren mit unserem bisherigen Fahrzeug unfallfrei von Ort zu Ort gefahren, um die gespendeten Lebensmittel einzuholen, dafür danke ich euch.“

Verbunden mit dem Wunsch, dass das Fahrzeug und dessen Fahrer vor Unfällen bewahrt und beschützt werden, gratulierte Burgkunstadts Dritter Bürgermeister Manfred Hofmann auch namens seiner Kollegen Robert Hümmer (Altenkunstadt) und Matthias Müller (Weismain) zum neuen Fahrzeug. „Es ist für uns als Burgkunstadter Stadtrat eine Selbstverständlichkeit, dass die Tafel Burgkunstadt die Ausgabestelle in der Stadthalle auch weiterhin unentgeltlich nutzen kann“, betonte er und dankte den Ehrenamtlichen für ihren selbstlosen Einsatz.

Dank an die ehrenamtlichen Fahrer und Helfer

Aus dem Spendentopf der Aktion Gewinnsparen der Raiffeisenbank Obermain Nord übergaben Vorstand Thomas Siebenaller und Aufsichtsratsvorsitzender Marco Weidner eine Spende in Höhe von 12 500 Euro. Walter Mackert, Präsident des Lions-Club Lichtenfels, sicherte dem Tafelvorstand eine Spende von 10 000 Euro zu und Auto Hommert hatte einen noblen Preisnachlass in Höhe von 5700 Euro gewährt.

Im Anschluss waren alle zum Stehempfang vor der Stadthalle eingeladen. Die Fahrer ließen sich von Georg Beitzinger vom Autohaus in das Fahrzeug einweisen.

Von Ingrid Kohles

Weitere Artikel