aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Mit der AWO das schöne Kärnten erkundet

Mit der AWO das schöne Kärnten erkundet
Ein Natur- und Kulturerlebnis war die Reise der AWO Burgkunstadt nach Kärnten. Foto: Marianne Dressel

Sieben erlebnisreiche Tage verbrachte eine Reisegruppe der Arbeiterwohlfahrt Burgkunstadt und der Volkshochschule Lichtenfels/Burgkunstadt im österreichischen Bundesland Kärnten.

Besucht wurden der Millstätter See, die 35 Kilometer lange Panoramastraße durch den Biosphärenpark Nockberge sowie die Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. In Minimundus bestaunte die Gruppe 159 Modelle der weltbekanntesten Bauwerke im Maßstab 1:25.

Weitere Ausflugsziele waren das Maltatal mit seiner Vielzahl an Wasserfällen sowie Österreichs größtem Stausee, dem Kölnbreinspeicher auf einer Seehöhe von 1.900 Metern. Vom Aussichtsturm am Pyramidenkogel, dem höchsten aus Holz errichteten Turm der Welt mit 72 Metern Höhe, genossen die Burgkunstadter das Panorama. Auf der Schiffsfahrt über den Wörthersee bestaunten sie Sehenswürdigkeiten wie das berühmte Schloss am Wörthersee.

Einen Tag verbrachte die Reisegruppe in San Daniele del Friuli in Italien, wo sie San-Daniele-Schinken verkosteten. Ebenso wurde Venzone besucht, das von einem Erdbeben nahezu völlig zerstört und wieder im Original aufgebaut wurde.

Die nächste Busreise führt am zweiten Adventswochenende (3. und 4. Dezember) es zu den Weihnachtsmärkten ins Allgäu nach Immenstadt, Kempten und Memmingen.

Weitere Artikel