aktualisiert:

ROTHWIND-MAINROTH

Kaum Fußball bei der SG Roth-Main

Kaum Fußball bei der SG Roth-Main
Der neu gewählte Hauptvorstand der SG Roth-Main (v. li.) Abteilungsleiter Fußball Julian Pock, Schatzmeister Frank Fiedler, 3. Vorsitzender Jürgen Reinhardt, 2. Schatzmeister Stefan Eber, Vorsitzender Daniel Vonbrunn, 2. Vorsitzender und Ehrenamtsbeauftragter Werner Ellner, Schriftführerin Sonja Geißler und Spielleiter Marc Pock. Foto: Roland Dietz

„Ich freute mich, dass ich 18 Monate nach meiner Wahl zum 1. Vorsitzenden der SG Roth-Main wieder eine Versammlung in Anwesenheit leiten darf“, sagte Daniel Vonbrunn in der Jahreshauptversammlung. Dieser Zeitraum sei alles andere als erfreulich gewesen. Kaum Fußball, kein Tischtennis, keine Damengymnastik keine Feste und fast keine weiteren Unternehmungen. Auch für die Finanzen des Vereins sei dies nicht förderlich gewesen.

Die Zeit, in der Fußball gespielt werden konnte, sei alles andere als positiv gewesen. Dabei sei es sehr schwierig gewesen, elf Spieler auf den Platz zu bekommen. Auch die Trainingsbeteiligung sei eher als schlecht anzusehen. „Der Tiefpunkt war dann, dass Trainer Rainer Dück das Handtuch warf und auch die für die folgende Saison eingeplanten Trainer wieder zurückzogen“, berichtete Daniel Vonbrunn. Dass die Spielsaison abgesagt wurde, als die erste Mannschaft in der Kreisliga gerade einmal den elften Platz belegte, passte in dieses Bild.

„Der momentane Tabellenplatz in der Kreisklasse zeigt, dass wir richtig liegen.“
Daniel Vonbrunn, Vorsitzender

Doch, wenn vieles auch nicht so lief wie gewünscht, packten alle wieder mit an. So wurden vier Vorstandssitzungen Online abgehalten und nur zwei in Präsenz. Hierbei wurden die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt. Man könne jetzt sehen, dass dies der richtige Weg gewesen ist, resümierte der Vorsitzende. So sei es gelungen, ein neues Trainerteam zu gewinnen, auf das andere Vereine schon ein bisschen neidisch blickten. „Der momentane Tabellenplatz in der Kreisklasse zeigt, dass wir richtig liegen“, freute er sich.

Außerdem wurde die Flutlichtanlage erneuert, was eher ein bürokratischer als ein arbeitstechnischer Akt gewesen sei. Dennoch könne man mit dem Erreichten zufrieden sein, laufe die Anlage jetzt auch wesentlich kostengünstiger. Angeschafft wurden neue Ballfangnetze und Trainingsanzüge für alle Aktiven.

Leider mussten die geplante Feier und das Sportfest zum 100-jährigen Bestehen des Stammvereins FC Mainroth wegen der anhaltenden Pandemie abgesagt werden. Dies soll nach Möglichkeit im nächsten Jahr mit dem 20-jährigen Jubiläum der Spielgemeinschaft nachgeholt werden. Schatzmeister Frank Fiedler legte trotz Corona-Pandemie einen ausgeglichenen Haushalt vor.

Die Berichte der Spartenleiter, Heidi Herrmann und Helene Müller (Gymnastik) sowie Sven Fischer (Tischtennis) waren von Einschränkungen wegen der Pandemie geprägt. Alle gaben sich hoffnungsvoll, das endlich wieder etwas Normalität zurückkehren möge. Spielleiter Marc Pock erklärte, dass man mit dem Verlauf in der Fußballabteilung zufrieden sei. Mit dem neuen Trainerteam Sebastian Hopfenmüller und Andre Bergmann sei eine gute Vorbereitung gestartet worden. Dies wurde mit guten Ergebnissen gegen höherklassige Gegner bestätigt. Leider könne man wegen Verletzungspech oder Urlaubsabwesenheit noch nicht ganz aus dem Vollen schöpfen.

Diskussion um eine Beitragserhöhung

Um den Verein finanziell auch in Zukunft auf solide Füße zu stellen, wurde eine Beitragserhöhung um zehn Euro diskutiert. Dies sei nötig um beim BLSV für Anschaffungen oder neuen Bauprojekte die bestmögliche Förderhöhe zu erreichen. Dazu gab es großen Gesprächsbedarf der fast 50 Anwesenden. Mehrere Mitgliedern schlugen eine deutlichere Erhöhung vor. Schließlich einigte man sich auf eine Anhebung des Beitrags von 40 auf 50 Euro für Erwachsene und von 80 auf 100 Euro beim Familienbeitrag. Dies wurde einstimmig gebilligt.

Der neue Vorstand

Mit einigen Veränderungen geht der neu gewählte Vorstand in die nächste Amtsperiode: 1. Vorsitzender Daniel Vonbrunn, 2. Vorsitzender Werner Ellner, 3. Vorsitzender Jürgen Reinhardt, Ehrenamtsbeauftragter Werner Ellner, Schatzmeister Frank Fiedler, 2. Schatzmeister Stefan Eber, Schriftführerin Sonja Geißler, Abteilungsleiter Fußball Julian Pock, Spielleiter Marc Pock, 2. Spielleiter Jürgen Reinhard, Leiterinnen der Damengymnastikabteilung Heidi Herrmann und Helene Müller Tischtennisabteilungsleiter Alexander Bauer und Sven Fischer, Platzwart Werner Ellner. Dem Vereinsausschuss gehören Jonas Brönneke, Marcel Pock, Christian Bornschlegel, Tobias Zimmermann, Marcus Weißmann und Alexander Kleuderlein an, Kassenrevisoren sind Matthias Kutschki und Bernhard Krause.

Von Roland Dietz

Weitere Artikel