aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Hauptversammlung beim Baur SV

Hauptversammlung beim Baur SV
Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung beim Baur SV informierte die Vorstandschaft und das Trainerteam die anwesenden Mitglieder über das vergangene Jahr sowie die Pläne und Entwicklungen für die kommende Saison. (links hinten: Daniel Zeitler, Julia Fischer, Steffen Fischer, Lutz Fischer, Karl-Heinz Liebich, Paul Zapf; links vorne: Stefan Kornitzky, Pascal Mennel, Julia Wimmer, Sebastian Schneider). Foto: Julia Fischer

Bei der Jahreshauptversammlung des Baur SV standen die Berichte der Abteilungen und der Jahresbericht des Vorsitzenden im Mittelpunkt. Karl-Heinz Liebich dankte allen Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern, Übungsleitern sowie den Pächtern des Restaurants für die gute Zusammenarbeit. Auch ging an die Firma Baur ein besonderer Dank für die Unterstützung.

Das vergangene Jahr sei auf sportlichem Gebiet sehr gut verlaufen. Besonders erfreulich hob er den deutlichen Mitgliederzuwachs in der Tennisabteilung durch die zahlreichen Projekte von Stefan Kornitzky hervor (Schnuppertraining, Kompaktkurse, Schulsport). Beim Arbeitseinsatz gab es bei den beiden letzten Terminen eine Rekordbeteiligung. Von ihren festgelegten Stunden zum Arbeitseinsatz befreit sind künftig Spieler über 75 Jahre, können aber auf eigenen Wunsch weiterhin gerne Tätigkeiten übernehmen.

Nach Ausscheiden des langjährigen Trainers Vladimir Nemec übernahmen erfreulicherweise Stefan Kornitzky und Sebastian Schneider diese Tätigkeit. Dafür bedankte sich der Vorsitzende ganz herzlich. Für 25-jährige Mitgliedschaft konnten Tatjana Zell und Adam Nemec geehrt werden.

So lief es bei der Tennis-Abteilung

Steffen Fischer gab für die Tennis-Abteilung einen umfassenden Bericht ab. Die Spielsaison 2021/2022 startete mit der Teilnahme an der Winterrunde mit drei Mannschaften, wobei die Herren Meister in der Bezirksliga 1 wurden. Einen zweiten und dritten Platz belegten die Herren 2 und Mixedmannschaft. Zur Vorbereitung konnte wieder nach dreijähriger Pause ins Trainingslager nach Kroatien gefahren werden. Bei den Medenspielen in der Sommersaison waren sechs Erwachsenen- und fünf Jugendmannschaften beteiligt. Hervorzuheben sind hierbei das gute Abschneiden der 1. Herren in der Landesliga 2 und der Damen in der Nordliga 2 mit jeweils der Vizemeisterschaft. Alle anderen Mannschaften konnten die Klasse halten.

Nicolas Winter konnte bei den Nordbayerischen Meisterschaften U 10 im Freien und Halle den 1. Platz erreichen. Ein LK-Turnier wurde im Juni durchgeführt und es beteiligten sich dabei 19 Tennisspieler.

Rund 90 Mitglieder im Gruppentraining

Der Sport- und Jugendwart Stefan Kornitzky vermeldete, dass sich momentan rund 90 Mitglieder im Gruppentraining befinden. In der vergangenen Woche wurde zudem erstmals eine Trainerfortbildung des BTV erfolgreich beim Baur SV abgehalten.

Das Hallenbuchungssystem hat sich sehr gut bewährt und für eine gute Hallenauslastung gesorgt. Mit dem U9-/U10-Kids-Cup auf unserer Anlage steht der Abteilung im Juni eine größere BTV-Veranstaltung bevor. Dafür konnte die Firma Baur als Sponsor gewonnen werden. Ein Gaudi-Tennisturnier zum Saisonstart der Sommersaison ist aktuell für den 29. April geplant. Für die Medenspiele im Sommer gehen in diesem Jahr zwölf Mannschaften an den Start. Der erfolgreich gestartete Yoga-Kurs in der Halle wird im Mai fortgesetzt. Einzelheiten werden dazu noch bekannt gegeben. Jugendvereinsmeister wurden bei den Junioren 18 Daniel Twardzik, Knaben 15 Nicolas Winter, Bambini 12 John Heinisch, Kleinfeld Emil Beuerle.

Über 100 Mitglieder beim Abschied mit dabei

Nach der Siegerehrung fand die Verabschiedung von Vladi Nemec statt, der nach 30 Jahren in den verdienten Ruhestand ging. Über 100 Mitglieder waren anwesend und gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. Vom BTV wurde er mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet und vom Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Bei den Erwachsenen wurden bei guter Beteiligung neue Vereinsmeister: Damen Julia Wimmer, Herren Stefan Kornitzky, Herren 30 Jan Schwarzmeier, Senioren Erwin Fischer, Theo Seiler, Heinz Thon (alle gleiche Punkte), Doppel Erwin Fischer/Theo Seiler.

Daniel Zeitler berichtete, dass die Saison am kommenden Wochenende für alle Mannschaften beendet wird. Leider verlor die Abteilung durch unterschiedliche Umstände sehr gute Kegler, so dass die sportlichen Erfolge und Ergebnisse hinter den Erwartungen geblieben sind. Die 1. Herren können sich vom vorletzten Tabellenplatz nicht mehr verbessern und sind auf Ergebnisse andere Klassen angewiesen, um eventuell doch nicht abzusteigen.

Nur geringe Hoffnung bei den Keglern

Im oberen Mittelfeld haben sich die 2. Herren platziert und konnten nicht immer in Bestbesetzung antreten. Die 3. Mannschaft trat als gemischte Mannschaft an und konnten damit zwei Damen integrieren. Auch hier wurde ein guter Mittelplatz erreicht. Das Treffen mit den Ilmenauer-Keglern bleibt gesellschaftlicher Höhepunkt und der dabei ausgespielte Pokal ging dieses Mal an die Ilmenauer. Erfreulich ist die Anmeldung von zwei Neuzugängen. Über eine Videoübertragung können künftig die Ergebnisse der Bahnen 1 und 2 online verfolgt werden. Die Kreismeisterschaft findet nach Ostern am Wochenende auf den Bahnen des Vereins statt. Da sich der SKV Lichtenfels aufgelöst hat, musste sich die Abteilung dem Coburger-Verband anschließen.

Schatzmeister Steffen Fischer konnte einen positiven Bericht erstatten. Von den Kassenprüfern Dieter Kestel und Erwin Fischer wurde eine einwandfreie und ordnungsgemäße Kassenführung bestätigt und die Versammlung hat der Entlastung des Schatzmeisters einstimmig entsprochen.

Von Julia Fischer

Weitere Artikel