aktualisiert:

ALTENKUNSTADT

Evangelische Bücherei Altenkunstadt öffnet – unter Auflagen

Evangelische Bücherei Altenkunstadt öffnet – unter Auflagen
Das Obergeschoss der Bücherei, die am Mittwoch wieder öffnet, ist der Kinder- und Jugendliteratur vorbehalten. Für Mädchen und Jungs ist die Bibliothek noch tabu. Voraussichtlich ab Juli können sie sich hier wieder bedienen. Foto: Kleinert

Nach einer vom Coronavirus verursachten zweimonatigen Zwangspause öffnet die evangelische Bücherei am Mittwoch, 27. Mai, erstmals wieder ihre Pforten. Allerdings unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen, die die Nutzer der öffentlichen Einrichtung unbedingt beachtet müssen.

Mund-Nasen-Bedeckung nicht vergessen und Abstand einhalten

So können „Leseratten“ von 16 bis 17 Uhr kontaktlos Bücher zurückgeben und neue entleihen.

Um die Ansteckungsgefahr mit Covid-19 möglichst klein zu halten, darf vorerst jeweils nur eine erwachsene Person ohne Begleitung die Bücherei betreten. Ab Juli ist die weitere Öffnung für Kinder und Familien geplant. Während des Aufenthalts in der Bibliothek sollten Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und zur Mitarbeiterin hinter der Theke sowie in der Warteschlange am Eingang einen Abstand von etwa eineinhalb Metern einhalten. Damit möglichst viele Nutzer sich mit neuen Büchern eindecken können, gilt eine Aufenthaltsbeschränkung von maximal zehn Minuten.

Die Bücherei, die seit 1997 in einem einstöckigen Anbau der evangelischen Kreuzbergkirche untergebracht ist, ist extrem gut sortiert und steht allen Bürgern zur Verfügung. In „normalen Zeiten“ bietet sie zweimal in der Woche Entleihmöglichkeiten an, doch während der Corona-Pandemie bleibt es vorerst beim wöchentlichen Öffnungstermin am Mittwoch.

Von Bernd Kleinert

Weitere Artikel