aktualisiert:

EBEN

Baufortschritt an neuer Straße von Eben nach Schmeilsdorf

Baufortschritt an neuer Straße von Eben nach Schmeilsdorf
Von den Fortschritten beim Bai der Straße und einer Wasserleitung von Eben nach Schmeilsdorf überzeugten sich (v. li.): Wassermeister Achim Ruß, Geschäftsführerin Stefanie Blüchel von der Wassergruppe Gärtenroth, Stadtbaumeister Markus Pülz, Frank Johannes vom Planungsbüro Kellner, Eckhardt Thomas von der Firma Thomas-Bau und Bürgermeisterin Christine Frieß. Foto: Roland Dietz

Die Arbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße von Eben nach Schmeilsdorf laufen auf Hochtouren. Im Zuge des Neubaus der maroden Straße musste die Wasserleitung verlegt werden, weil die Fahrbahn im Kuppeneinschnitt rund zwei Meter tiefer gelegt wird. Dadurch wäre die Wasserleitung freigelegt worden.

Außerdem würden bei einer Leitung unter der Asphaltdecke die Kosten für Reparaturen höher. Hinzu kommt, dass die Rohre noch aus Stahl bestanden. Daher wurden sie auf einer Länge von 500 Metern ausgetauscht. Außerdem wurde ein neuer Wasserzählerschacht entsprechend den aktuellen technischen Vorschriften eingebaut. Dadurch ist gewährleistet, dass die durchfließenden Wassermenge erfasst werden kann, erklärten der Burgkunstadter Stadtbaumeister Markus Pülz und die Geschäftsführerin der Wassergruppe Gärtenroth Stefanie Blüchel. Die Kosten für die Wasserleitung bezifferte Stefanie Blüchel auf rund 130 000 Euro.

Bürgermeisterin Christine Frieß und Wassermeister Achim Ruß freuten sich darüber, dass die neue Wasserleitung bald fertiggestellt ist. Auch die Straßenarbeiten sollen nach Möglichkeit noch in diesem Jahr abgeschlossen werden

Von Roland Dietz

Weitere Artikel