aktualisiert:

BURGKUNSTADT

SSV Burgkunstadt: Schach einziger Sport trotz Shutdown

Schach ist der einzige Sport, der auch in Zeiten der Kontaktsperre wegen des Coronavirus von mehr als einer Person ausgeübt werden kann, meint Thomas Müller, Vorsitzender der Schachspielervereinigung Burgkunstadt. Foto: Gerhard Herrmann

Die Schachspielervereinigung Burgkunstadt hat alle Trainings- und Turnierabende sowohl im Schüler- und Jugendbereich als auch bei den Erwachsenen wegen der Corona-Pandemie bis auf weiteres abgesagt. Es finden vorerst auch in beiden Bereichen keine Mannschaftskämpfe mehr statt.

Allerdings ist Schach wohl die einzige Sportart, die weiterhin betrieben werden kann. Schachvereine verlagern Training und Wettkämpfe ins Internet. Auf Onlineschachplattformen wie chess24, schach.de oder Lichess ist ein neuer Boom ausgebrochen. Zehntausende Schachspieler und immer mehr Clubs beteiligen sich dort an Turnieren. Selten war es so einfach eine Partie gegen einen Großmeister zu spielen.

Außerdem läuft gerade die Deutsche Internetmeisterschaft auf schach.de, bei der jedes Vereinsmitglied sich mit Nationalspielern wie Matthias Blübaum oder Filiz Osmandoja messen kann. Viele Wettkämpfe werden live übertragen und Kommentatoren nehmen die Zuschauern in die Gedankenwelt der Großmeister mit. (red)

Weitere Artikel