aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Burgkunstadter Feuerwehrjugend mit Feuereifer dabei

Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Burgkunstadt ist auf die aktive Jugend sehr stolz (v. li.): 2. Vorsitzender Thomas Petterich, Kommandant André Grothues und (v. re.) stellvertretender Kommandant Sven Völk und Vorsitzende Susanne Bock von Wülfingen. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Christine Frieß und stellvertretendem Jugendwart Max Konrad (3. v.l i.) gratulierten sie den Jugendlichen zu ihren Erfolgen (vorne, v. li.) Zaharia El Khiari, Sophie Pechtold, Michael Fendel, Jasmin Schuster, Emely Witte, Janine Messow, Elias Popp und Lukas Hofmann. Foto: Ingrid Kohles

Eine starke Truppe ist die Burgkunstadter Feuerwehrjugend. Eine beeindruckende Bilanz legte Jugendwartin Kristina Völk bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr vor.

Der Jugendfeuerwehr gehören acht Mädchen und elf Jungs an. Neu aufgenommen wurden Besma Al Mashhadami, Zaharia El Khiari und Margarita Salmo. Die Jugendfeuerwehr bildet neben ihren eigenen Anwärtern auch Anwärter aus den Ortswehren des Stadtgebietes aus. Als Jugendsprecher fungierten Sophie Pechtold und Christian Greich.

Wanderpokal für Jasmin Schuster

Bei 21 Übungen trainierten die Anwärter in den Bereichen Feuerwehrfunk, Unfallverhütung, Gerätekunde und –pflege, Fahrzeugkunde und –pflege, den Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst und dem Verhalten der Gruppe im Löschangriff. Daneben bereiteten sie sich auf den Wissenstest und den Jugendleistungsmarsch vor. Der Übungsbetrieb wurde mehr praxis- und einsatznah gestaltet, um die Anwärter besser auf ihre zukünftigen Aufgaben vorzubereiten. Die Jugendlichen, die bereits einsatzberechtigt sind, nahmen zusätzlich an den Übungen der Wehr teil. Mit 21 abgelegten Übungen war Jasmin Schuster die Übungsbeste und erhielt den Wanderpokal.

Für den bestandenen Wissenstest mit dem Thema „Verhalten bei Notfällen“ wurden mit Abzeichen und Urkunde ausgezeichnet: Margarita Salmo und Zakaria El Khiari (beide Bronze), Janine Messow und Emely Witte (beide Silber) sowie Jasmin Schuster (Gold). Lukas Hofmann, Michael Fendel und Sophie Pechtold erhielten eine Urkunde. Zu einem Informationsnachmittag über den Feuerwehrdienst mit einem bunten Rahmenprogramm wurden alle Zwölf- bis 18-jährigen eingeladen. Erfreulich ist, dass danach vier Neuaufnahmen erfolgten.

Rettungsaktionen an der Hochstadter Grundschule

Die Gemeinschaftsgroßübung der Jugendfeuerwehren fand in Hochstadt an der Grundschule statt. In elf Abschnitten wurden Szenarien wie ein Forstunfall mit einer eingeklemmten Person, einem Verkehrsunfall mit Personenrettung und einer Rettung mit der Drehleiter aus dem oberen Stockwerk, simuliert

Am Kreis-Jugend-Leistungsmarsch in Burgkunstadt beteiligten sich zwei Gruppen, die auf einer knapp sechs Kilometer langen Stracke an zwölf Stationen Herausforderungen wie das Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen oder das Kuppeln einer Saugleitung meistern mussten. Für die zahlreichen Gäste gab es ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Die Jugendwartin dankte für die Pokalspenden und allen Helfern, die dazu beitrugen, diesen Tag perfekt zu gestalten.

Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche fand eine Großübung der Jugendwehren Burgkunstadt, Altenkunstadt und Weismain auf dem Gelände des Kieswerks Dietz statt, bei der die Jugendlichen beim Löschen eines Brandes, der Suche einer vermissten Person und der Personenrettung aus einem Unfallfahrzeug zeigten, was sie gelernt hat. Außerdem engagierten sich die Jugendlichen beim Kindernachmittag des Jugendsommerferien-Programms, bei der Aktion „Zamm geht?s“, beim Kinderfasching und beim Kunstadt-Kegelturnier. Es wurde ein Erste-Hilfe-Kurs absolviert und eine Gemeinschaftsübung mit der Wasserwacht Redwitz abgehalten.

Interessierte können zu den Jugendübungen an jedem zweiten Samstag im Monat von 16 bis 18 Uhr kommen. Die Termine sind auf der Webseite der Feuerwehr Burgkunstadt zu finden: www.feuerwehr-burgkunstadt.com

Von Ingrid Kohles

Weitere Artikel