aktualisiert:

GÄRTENROTH

Drei Alarmierungen halten die Gärtenrother Feuerwehr in Atem

Drei Alarmierungen halten die Gärtenrother Feuerwehr in Atem
Ehrungen bei der Feuerwehr Gärtenroth (v. li.): Kreisbrandmeister Michael Kannengießer, 1. Vorsitzender Michael Wachter, Wolfgang Schreiber, Frank Herzog, Manfred Riedel, 1. Kommandant Heiko Heierth, Bürgermeisterin Christine Frieß, 2. Kommandant Marcel Bär und Stadtkommandant Andre Grotheus. Foto: Tobias Weich

Die Ehrung verdienter Mitglieder stand im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gärtenroth im Restaurant „rot.“

Auf ein erfolgreiches und aktives Jahr blickte der 1. Vorsitzende Michael Wachter zurück. Angeschafft wurden neue Feuerwehrstiefel für alle Aktiven, an deren Finanzierung sich die Stadt Burgkunstadt beteiligte. Die Feuerwehren im Stadtgebiet bekamen Schmutzwasser-Systemtrenner. Besonders stolz ist die Feuerwehr auf die Anschaffung eines Defibrillators am Feuerwehrhaus. Hierfür soll auch noch ein Lehrgang für alle Bürger angeboten werden. Es wurde ein Motorsägenkurs abgehalten, da die Feuerwehr eine Säge auf dem Auto mitführt. In diesem Jahr ist die Wehr zu vier Feuerwehrfesten eingeladen. Mitgeholfen haben die Brandschützer beim Adventszauber in Gärtenroth.

Einsatz bei Wiesenbrand und Auto in Flammen

Kommandant Heiko Heierth berichtete, dass die Feuerwehr zu drei Einsätzen ausrückte. Gelöscht wurde der Brand einer Freifläche in Mainklein im Februar. Außerdem wurde die Feuerwehr gerufen, weil ein Baum auf eine Stromleitung in Kirchlein gestürzt war. Allerdings war der Baum bereits vor dem Eintreffen entfernt worden. Der spektakulärste Einsatz war der Brand eines Autos auf dem Parkplatz des Restaurants „rot.“ Die Sicherheitswache zum Johannifeuer entfiel, weil das Feuer aufgrund der Trockenheit nicht entzündet wurde. Es wurden einige Übungen abgehalten, so auch zwei Gemeinschaftsübungen mit den Wehren der Alarmierungseinheit, Kirchlein und Mainroth. Hierbei wurde besonders der Umgang mit Funk, der Wärmebildkamera sowie die Personenrettung mit der Steckleiter geübt. Gegen Ende des Jahres wurden mit dem Gerätewart alle Geräte überprüft. Die Feuerwehr zählt 18 Aktive, daruner eine Frau.

Kassier Mario Sterzer berichtete von einem positiven Kassenstand und bedankte sich bei der Stadt Burgkunstadt für die Kostenbeteiligung an den neuen Stiefeln. Als Kassenprüfer wurden Thomas Lorenz und Matthias Kresler im Amt bestätigt. Schriftführerin Astrid Reinhardt verlas das Protokoll.

Bürgermeisterin Christine Frieß bedankte sich für den Einsatz bei allen Aktiven und ihren Familien. Sie sprach darüber, dass sich die Aufgaben der Feuerwehr verändern und weiterentwickeln und sich die Aktiven deswegen weiterbilden müssen. Kreisbrandmeister Michael Kannengießer berichtete über personelle Veränderungen in der Kreisbrandinspektion und die bevorstehende Eröffnung der zentralen Feuerwehrwerkstatt in Burgkunstadt. Er wies auf den Infoabend am 20. März hin, bei dem Erfahrungen mit dem Einsatz nach Tornados geschildert werden, auf Lehrgänge und das 25-jährige Bestehen des Kreisfeuerwehrverbands Lichtenfels am 3. Oktober.

Stadtkommandant Andre Grotheus wies auf den Einsatz in Kirchlein hin, bei dem für einige Stunden der Strom ausfiel. Er würdigte nicht nur die Arbeit der Feuerwehren, sondern auch der Notdienste, die in solchen Fällen im Einsatz sind. Zu dem jüngsten Einsatz in Schimmendorf sei die Wehr nicht alarmiert worden, da der nächste Atemschutztrupp angefordert wurde. Ortssprecher Edwin Bauersachs erläuterte, warum aus dem Brunnen in der Dorfmitte kein Wasser fließt. Für Diskussionen sorgten Einsätze bei Unfällen mit Elektroautos, der Digitalfunk und die digitale Alarmierung. Hintergrund war die Frage nach Funklöchern und den geplanten Funkmast in der Nähe.

Manfred Riedel, Wolfgang Schreiber und Siegfried Wachter 60 Jahre dabei

Neu in die Feuerwehr aufgenommen wurden Frank Herzog und Josef Deuerling. Geehrt wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft Uwe Zapf sowie für 60-jährige Treue Manfred Riedel, Wolfgang Schreiber und Siegfried Wachter.

Von Tobias Weich

Weitere Artikel