aktualisiert:

WEISMAIN

Endlich Schulkind: Das sind die Erstklässler in Weismain

Weismainer Kids starten mit „Mimmi und Lilly“ ins Schulleben
Die Klasse 1 a mit ihrem Lehrer Stefan Deinhardt. Foto: Roland Dietz

Alle in der Abt-Knauer-Grundschule in Weismain hatten sich darauf vorbereitet. Dass die diesjährige Einschulung wieder ganz besonderes schön ausfällt, konnte man daran erkennen das Musiklehrerin Ute Chapple mit ihrem Flötenchor für den Auftritt noch einmal geprobt hatte.

„Ein bisschen darf man schon aufgeregt sein“, wurde den Kindern von ihren Begleitern erklärt. Omas und Opas, Paten sowie die Eltern kamen zu diesem großen Tag mit in die Schule. 37 ABC-Schützen hatten sich in der Turnhalle der Abt-Knauer-Grundschule in Weismain versammelt, um ihren ersten Schultag zu erleben.

Schulleiterin Heike Witzgall erklärte bei ihrer Begrüßung, dass trotz vieler Ehrengäste die Kinder im Mittelpunkt stehen, die zum ersten Mal die Schule besuchen. In einer Geschichte erzählte sie, dass sogar das kleine Faultier in die Schule gehen wollte, um lesen, schreiben und rechnen zu lernen. Und das, obwohl Faultiere den ganzen Tag nur an Ästen hängen und Blätter fressen.

Weismainer Kids starten mit „Mimmi und Lilly“ ins Schulleben
Die Klasse 1b mit ihrer Lehrerin Julian Freitag freut sich schon auf die Schulzeit. Foto: Roland Dietz

Weil Lernen einfach Spaß macht

O wie Oma sowie U wie Ufo lernt man in der Schule. Und schon bald kann man ganze Wörter und Sätze schreiben. „Und wie dem kleinen Faultier Schlendrian soll es euch auch in der Schule ergehen“, sagte sie zu den neuen Erstklässlern. „Es macht einfach Spaß in der Schule“, fügte die Schulleiterin hinzu. Lehrer, Freunde und Mitschüler würden helfen. Die Kleinen der Kita „Kinderzeit“ sangen mit ihrer Leiterin Elfie Bienlein das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“.

Bürgermeister Udo Dauer freute sich ebenfalls auf das kommende Schuljahr und mit einem langgezogenen „Jaaahhhh“ pflichteten ihm die Kinder bei. „Es beginnt in einer gewissen Form nun der Ernst des Lebens. Und ihr werdet durch euer Lernen in der Schule auf spätere Zeiten in Beruf und Arbeit vorbereitet.“.

Weismainer Kids starten mit „Mimmi und Lilly“ ins Schulleben
Die wartenden Abc-Schützen fragen sich: Wann geht?s denn endlich los? Foto: Roland Dietz

Als wichtig bezeichnete es Udo Dauer, dass der Schulweg für die Kinder sicher sei. Er lobte dabei die Arbeit vom Koordinator der Schulwegshelfer Josef Linz. Er Dauer bat die anwesenden Erwachsenen, sich als Schulweghelfer zu engagieren. Eine besondere Aufwartung machten die Kinder der 2. Klassen mit ihren Leiterinnen Sibylle Bernbacher und Monika Pensler.

Mit Flaggen und einem schönen Lied

Mit dem Winken von Flaggen vieler Länder und dem Gruß „Guten Morgen“ in verschiedenen Sprachen wie „Good Morning“ „Buenos Dias“ und „Bon Giorno“ begrüßten sie ihre neuen Schulfreunde gesanglich.

Nach der Übergabe der Stoffpuppen „Mimmi und Lilly“, mit denen die vorjährigen Erstklässler lesen und schreiben gelernt hatten, an die Klassenlehrer Stefan Deinhardt (1a) und Julian Freitag (1b) ging es zum Fototermin und dann in die Klassenräume.

Weismainer Kids starten mit „Mimmi und Lilly“ ins Schulleben
Die 2. Klassen beeindruckten mit einer vielsprachigen Liedbegrüßung. Foto: Roland Dietz

Weitere Artikel zur Einschulung:

  1. Ein Lied für 61 Abc-Schützen an der Dr.-Roßbach-Schule

  2. Bunte Schultüten als Willkommensgruß an der Marktplatzschule

  3. „Bären“ und „Tiger“ lernen gemeinsam in Schney

  4. Ein neues Kapitel im Lebensbuch für 18 Hochstadter Schüler

  5. Spalier stehen für die 39 Erstklässler in Michelau

  6. Fröhliches Willkommen für die Erstklässler an der Göritze

  7. Auf ins Abenteuer erste Klasse an der Ivo-Hennemann-Schule

  8. Erster Schultag für 51 Kinder an der Pater-Lunkenbein-Schule

  9. Burgkunstadts Erstklässer: Hand in Hand ins Klassenzimmer

  10. 41 neue Gesichter in der Altenkunstadter Schulfamilie

Von Roland Dietz

Weitere Artikel