aktualisiert:

NEUSES

Kleintierzüchter Neues feiern „50.“ bei der Kirchweih

Kleintierzüchter Neueses feiern „50.“ bei Kirchweih
Ein kleines Gehege mit Kaninchen fand vor allem bei den Mädchen und Buben viel Anklang. Foto: Dieter Radziej

Stimmungsvolle Tage bescherte auch in diesem Jahr wieder die Kirchweih von Neuses den zahlreichen Besuchern. Sie stand diesmal insbesondere im Zeichen des 50-jährigen Bestehens des Kleintierzuchtvereins, der sich auf vielfältige Art und Weise einbrachte.

Ein Zeichen für die dörfliche Gemeinschaft setzten alle prägenden Ortsvereine, die bei der Organisation mitwirkten: von den Vorbereitungen bis zu den Abbauarbeiten.

Nachdem sich ein prächtiges Festwetter einstellte, gab es die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verlauf der Kirchweihtage. Umfangreich fiel die Speisekarte für die beiden Festtage aus. Die „Alte Schmiede“ war stets mit Leben erfüllt.

Ein Blick in die Chronik

Es erwies sich als gute Idee der Kleintierzüchter, ihr Jubiläum im Rahmen des Kirchweihfests zu feiern. Die Zuchtfreunde präsentierten eine Ausstellung, die prägende Persönlichkeiten und markante Etappen des Vereinslebens in Erinnerung brachte.

Kleintierzüchter Neueses feiern „50.“ bei Kirchweih
Die Schauvoliere zog die Blicke zahlreicher Neugieriger auf sich.

Ein Blick in die Chronik zeigte auch die vielen Titel auf Landes-, Bundes- und sogar Europaebene. Zu sehen gab es auch die Gründungsurkunde des Vereins, die Heinrich Popp, zugleich auch Ehrenkreisvorsitzender der Kaninchenzüchter, in den vergangenen Jahren gut verwahrt hatte.

Englische Zwergkämpfer und italienische Mövchen

Für einen besonderen Blickfang sorgten die Rassetiere, die in einer ansprechend gestalteten Schauvoliere vorgestellt wurden. Die Rassenamen klangen ungewöhnlich: Moderne Englischen Zwergkämpfer ist eine prägende Hühnerrasse, bei den Tauben dominierten Texaner und King, letztere in den unterschiedlichsten Farbenschlägen. Auch „Italienische Mövchen“ gab es zu bewundern.

Ganz nahe konnten die Kinder und Jugendlichen die Kaninchen kennenlernen. In einem kleinen Streichelzoo durften sie die Tiere sogar die Arme nehmen. So kamen zur „Neusicher Kerwa“ zahlreiche befreundete Züchter mit Kreisvorsitzenden Andreas Scheumann an der Spitze. Über diesen Beweis der Verbundenheit freuten sich die Neuseser Züchter und ihr Vorsitzender Micheal Groß.

Ausrichtung der Kreisgeflügelschau

Deren Verein wird kurz nach dem Jahreswechsel erneut in den Mittelpunkt rücken. Der Kleintierzuchtverein von Neuses erklärt sich bereit, anlässlich seines Jubiläums die Ausrichtung der Kreisgeflügelschau zu übernehmen. Diese findet am ersten Januar-Wochenende in der Stadthalle von Burgkunstadt statt.

Von Dieter Radziej

Weitere Artikel