aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Burgkunstadter Schachspieler feiern die Meisterschaft

Burgkunstadter Schachspieler feiern die Meisterschaft
Auf eine außergewöhnliche Laufbahn als Schachspieler blicken Manfred Hildebrandt (2. v. li.) und Axel Wittmann (re.) zurück. Vorsitzender Thomas Müller ehrte sie für ihre langjährige Mitgliedschaft. Foto: Dieter Radziej

Auf ein erfolgreiches Jahr blickten die Mitglieder der Schachspielervereinigung Burgkunstadt beim Sommerfest im Garten von Michael Wagner in Altenkunstadt zurück. Sogar einen Meistertitel feierten sie.

An die jüngsten Erfolge des 1931 gegründeten Vereins erinnerte Vorsitzender Thomas Müller. So trage die der Nachwuchsarbeit Früchte, denn die U12–Jugend habe trotz starker Konkurrenz die zweite Runde der Bayerischen Jugendmeisterschaften erreicht. Mittlerweile unterstützen sogar zwei Jugendliche die zweite Mannschaft.

Glückwünsche galten auch dem Stadtmeister Daniel Völker, der sich im Simultanspiel seinen Mannschaftskameraden gestellt hatte. Ein weiterer Grund zum Feiern war die Meisterschaft. Mit einer ansprechenden Leistung errang die erste Mannschaft den Titel und steigt erstmals in die Schach-Bezirksoberliga auf.

Burgkunstadter Schachspieler feiern die Meisterschaft
Einen Grund zum Feiern gab es bei der Schachspielervereinigung Burgkunstadt, denn mit der Meisterschaft steigt das Team in die Bezirksoberliga auf. Darüber freuen sich (v. li.) Franz Hirtreiter, Matthias Rotsch, Johannes Türk, Thomas Müller, Michael Wagner, Andreas Rebhan, Uwe Max, Daniel Völker und Jens Güther. Es fehlen Thomas Barnickel und Johannes Quidenus. Foto: Dieter Radziej

Auch die treue Verbundenheit von Schachfreunden würdigte die Schachspielervereinigung. Axel Wittmann wurde für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt. Manfred Hildebrandt ist seit 60 Jahren dem Verein und dem Schachspiel verbunden ist. Dabei hat er hervorragende Leistungen erzielt, wie Vorsitzender Thomas Müller herausstellt. „Ich werde mich weiterhin bemühen, die Gegnern in der einen und anderen Partie das Fürchten zu lehren“, scherzte Hildebrandt unter dem Beifall der Mitglieder. Thomas Müller überreichte den Jubilaren Urkunden und Präsente als Dank für ihr Engagement.

Er kündigte an, dass sich der Verein auch für die neue Saison bemühen werde, um nach dem Aufstieg mit einer schlagkräftigen Mannschaft anzutreten. Dazu hätten schon Gespräche stattgefunden.

Austragung der Ober-Main Open in Burgkunstadt

Vom 19. bis 21. Juli rückt das Schachspiel wieder in den Blickpunkt, denn die Schachspielervereinigung richtet in Zusammenarbeit mit dem Schach-Bezirksverband die Ober-Main Open im Hotel „Drei Kronen“ in Burgkunstadt aus. Folgender Spielplan wurde festgelegt: Freitag, 19. Juli, 19 Uhr (erste Runde); Samstag, 20. Juli, 8.30 Uhr (zweite Runde), 14 Uhr (dritte Runde); Sonntag, 21. Juli, 8.30 Uhr (vierte Runde), 14 Uhr (fünfte Runde). Die Siegerehrung folgt gegen 19 Uhr.

 

Von Dieter Radziej

Weitere Artikel