aktualisiert:

ALTENKUNSTADT / MICHELAU

Neue Pfarrer für Altenkunstadt und Michelau ab September

Die Vakanz in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Altenkunstadt endet am 1. September. Die Eheleute Bettina und Gundolf Beck werden von Aschaffenburg nach Altenkunstadt beziehunsweise Michelau wechseln und im Pfarrhaus neben der Kreuzbergkirche wohnen. Foto: Bernd Kleinert

Die gute Nachricht, dass die Vakanz der evangelisch-lutherischen Pfarrgemeinde Strössendorf am 1. September endet, verkündete Pfarrer Heinz Geyer am Sonntag beim Gottesdienst. Die Eheleute Bettina und Gundolf Beck, derzeit als Vikare in Aschaffenburg in der Christuskirche beziehungsweise der Pfarrei St. Michael tätig, haben sich für Altenkunstadt und Michelau, als künftige Orte ihrer seelsorgerischen Tätigkeiten entschieden.

Sie waren in den vergangenen Tagen bereits in Altenkunstadt, um ihre künftige Wirkungsstätte, die Kreuzbergkirche in Altenkunstadt und die Pfarrkirche St. Katharina in Strössendorf kennen zu lernen. Es habe ihnen sehr gut gefallen und die Kirchenleitung habe „ihren Segen“ dazu gegeben.

Bettina Beck wird als angehende Pfarrerin die Pfarrgemeinde Strössendorf/Altenkunstadt übernehmen und ihr Ehemann Gundolf als Pfarrer zur Anstellung in Michelau antreten. Die Amtseinführung wird am 22. September in der evangelischen Pfarrkirche in Michelau erfolgen. Überlegt wird, für die Gläubigen einen Bus dorthin einzusetzen. (dr)

Weitere Artikel