aktualisiert:

WEISMAIN

Irrfahrt durch eine verrückte Welt mit Andrea Limmer

Die niederbayerische Kabarettistin Andrea Limmer gastiert am 7. Juni im Schönbornsaal im Kastenhof. Foto: H. Ringlstetter

Zu einem Kabarettabend mit Andrea Limmer lädt der Museums- und Kulturverein Weismain und Umgebung am Freitag, 7. Juni, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in den Schönbornsaal im Kastenhof ein. Schon 2017 hatte das niederbayrische Energiebündel mit „Aus is!“ ihr Publikum in Weismain begeistert.

Was geht ab? Alle elf Sekunden verliert sich jemand beim Barshippen, führt das Navi einen an der Nase herum, bedankt die Bahn sich für unser Verständnis, wird die Deutschlandcard als Reisepass benutzt, fragt Tinder: „Zum Mitnehmen oder Abwinken?“, und malträtiert uns eine Werbung für Styling-Apps oder Online-Games. Diese Flut von Blablabla, Bildern und Blödsinn verwandelt immer mehr Menschen in neurotische Elendshäufchen. Sie googlen sich selbst, statt in den Spiegel zu schauen, und kriechen mit letzter Kraft auf die Couch eines Therapeuten, um sich das Glück verschreiben zu lassen.

Schweigen als Ausweg aus der täglichen Flut des Unsinns?

Und sogar der Limmerin hat es jetzt den Vogel rausgehauen. Sprich: Sie schweigt. Denn sie will sich wehren, gegen den ausgesprochenen Irrsinn dieser Welt. Und leider gibt es ja keinen mentalen Türsteher, der all die Facebook-Posts oder Katzenvideos einfach nicht ins Hirn lässt – oder wenigstens die Katzenberger. Darum hockt die Limmerin samt ihrer Ukulele Karla verstockt und verstummt hinter dem Ofen. Da hilft weder Urschrei-Kartoffel, noch Blutwurz-Pille.

Nur für ihr Publikum bricht sie ihr Schweigen – weil letzteres eh kein Gold wert ist. Charmant und hintersinnig plaudert die aufstrebende Ratschkathl über die großen Geschehnisse der Zeit, die sich bei Limmer wie immer ganz alltagstauglich in ihrem eigenen sozialen Bermuda-Dreieck abspielen. Sie schlüpft dafür mit großer Spielfreude in die Rollen von ihrer Adoptivgroßmutter Zilli, ihrem Freund und Biersommelier Obsti und Hannah, der linksdrehenden Tantra-Philosophin. Und freilich präsentiert die junge Volkssängerin stimmgewaltig neue Lieder über ba(h)nale Entgleisungen oder den globalen Diplom-Studiengang „Volldepp“.

Andrea Limmer lädt ihr Publikum ein zu einem schreiend komischen Roadtrip, quer durch eine immer verrücktere Welt, ganz ohne Zielführung oder Standortbestimmung. Der ganz normale Wahnsinn also.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Kirchplatz 7, 96260 Weismain, Tel. (09575) 921329, oder an der Abendkasse. Kinder unter zwölf Jahren in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt. (red)

Weitere Artikel