aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Regens Wagner Burgkunstadt: Förderverein hilft in der Not

Regens Wagner Burgkunstadt: Förderverein hilft in der Not
Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins der Regens Wagner Einrichtung Burgkunstadt mit (v. li.) Joachim Kremer, Gesamtleiterin Sabine Schubert, Werner Partheymüller, Sybille Hildenbrand, Bianca Kremer, Wolfgang Sievert, Gabriele Stöcklein, Dr. Axel Knörr und Tobias Fürst. Foto: red

Gute Stimmung herrschte bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins von Regens Wagner Burgkunstadt. Zwar war die Gruppe der anwesenden Mitglieder eher klein, die Informationen allerdings vielfältig.

„Das Geld ist mittlerweile eine feste Stütze im Alltag von Regens Wagner Burgkunstadt.“
Sabine Schubert, Gesamtleiterin

Um Geld für die weitere Verwendung zu sammeln, sei das Engagement der Mitglieder groß, berichtete 1. Vorsitzender Wolfgang Sievert. So waren das Integrative Frühlingsfest wie auch die Teilnahme am dritten Main-Jura-Biertag wichtige Events, an denen der Förderverein sich beteiligte. Zwar war der Biertag verregnet und erbrachte nicht das gewünschte Ergebnis, aber positiv seien auf jeden Fall die Begegnungen und Gespräche am Marktplatz in Burgkunstadt gewesen. Wolfgang Sievert dankte allen für das Engagement und hofft auf ein „Weiter-So.“

Harmonisch und beinahe fröhlich sei die Atmosphäre bei den regelmäßigen Sitzungen. Sievert wies auch gleich auf das Frühlingsfest am Samstag, 4. Mai, in Röhrig auf dem Gelände der Mittelschule hin.

Sybille Hildenbrand hat sich seit der Gründung engagiert

Positives hatte auch die Schatzmeisterin Sybille Hildenbrand zu berichten. Die Mitgliederzahl stieg im vergangenen Jahr trotz einiger Austritte und Sterbefälle auf 272. Und mit den Mitgliedern stiegen auch die Einnahmen, die in persönliche und übergreifende Anträge flossen. So schüttete der Verein im vergangenen Jahr 10 212,31 Euro aus. Für Sybille Hildenbrand war es wohl der letzte Bericht, denn sie trat bei den Vorstandswahlen nicht mehr an. 16 Jahre, seit der Gründung des Vereins, führte sie die Kasse und erntete dafür großes Lob, einen riesen Applaus und zum Dank einen Blumenstrauß.

Gesamtleiterin Sabine Schubert und Sonderschulrektor Tobias Fürst bedankten sich im Namen aller bei Regens Wagner vor allem bei Wolfgang Sievert und den weiteren Vorstandsmitgliedern. Mit viel ehrenamtlichem Einsatz sei es gelungen, den Wünschen und Anträgen gerecht zu werden: So wurden Klienten von Regens Wagner unterstützt, wo Krankenkassen und auch Familien nicht unterstützen können.

Im Bereich der Schule waren viele Jugendliche für die Unterstützung bei den für sie so positiven Schullandheimaufenthalten dankbar. Außerdem wurde das Geld für Therapiematerialien und für den Einsatz von Ferienjoblern in den Ferienzeiten verwendet. Das Geld sei mittlerweile feste Stütze im Alltag von Regens Wagner Burgkunstadt. Unkompliziert, aber dennoch verantwortungsbewusst werden die Anträge diskutiert und in der Regel befürwortet. Als Dank überreichten sie an die Verantwortlichen jeweils eine Sechserkiste des neu in den Werkstätten St. Joseph in der Main BrauWerk in Neuensee gebrauten Bieres „Werkstöffla.“

Weitere Informationen sind auf der Homepage von Regens Wagner Burgkunstadt/Förderverein zu finden. (red)

Die neue Führung

Die Vorstandswahlen ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Wolfgang Sievert, 2. Vorsitzender Dr. Axel Knörr, Schatzmeister Werner Partheymüller, Schriftführerin Bianca Kremer, Beisitzerinnen Sybille Hildenbrand und Gabriele Stöcklein. Die Kasse prüfen weiterhin Joachim Kremer und Peter Krüger. Sabine Schubert und Tobias Fürst sind satzungsgemäß ständige Mitglieder im Vorstand.

Weitere Artikel