aktualisiert:

ALTENKUNSTADT

Schlagerparade mit Nana Mouskouri und Heino

„Stars“ des deutschen Schlagers gaben sich beim Faschingstreiben im Seniorenzentrum ein Stelldichein. Da fehlten weder Nana Mouskouri (Sabine Heer, Mitte) noch Trude Herr (Gabriele Händel, 2. v. li.) oder Heino (Amanda Hanke, liegend). Karina Schmitt (2. v. re.) als Dieter Thomas Heck moderierte die Schlagerparade. Ehrengast war Prinzessin Kunigunde I. (Sonja Kraus, re.). Foto: Bernd Kleinert

Den Vogel mit abgeschossen in der närrischen Saison hat das Friedrich-Baur-Seniorenzentrum in Altenkunstadt mit einem lustigen Faschingsnachmittag. Die Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes hatten sich ein tolles Programm ausgedacht, bei dem kein Auge trocken blieb. Der knapp dreistündige Spaß bei Kaffee und Faschingskrapfen stand unter dem Motto „Heute hau?n wir auf die Pauke“.

Bei bekannten Hits singen und schunkeln die Senioren mit

Mit stürmischem Applaus begrüßte das Narrenvolk das neue Prinzenpaar. Seine Hoheit Heinrich I. und Ihre Lieblichkeit Kunigunda I. stimmten mit einem flotten Tänzchen auf das fröhliche Treiben ein. Sie heißen Amanda Hanke und Sonja Kraus und sind Betreuungskräfte des Sozialen Dienstes. In Gedichtform informierte Einrichtungsleiterin Gabriele Händel humorvoll über die Aufgaben der Mitarbeiter, angefangen beim Pflegepersonal über das Küchenteam bis hin zu den Hausmeistern. Beifall gab es für Senior Alfons Düsel, der Ludwig Thomas Geschichte vom Münchner im Himmel erzählte.

Im Mittelpunkt der närrischen Fete stand eine große Schlagerparade mit beliebten Oldies und Evergreens. Und wer wäre dabei als Moderator besser geeignet als Dieter Thomas Heck, verkörpert von Ergotherapeutin Karina Schmitt. „Wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut, um die Stars des deutschen Schlagers nach Altenkunstadt zu holen“, verkündete er unter Beifall. Aus Griechenland angereist war Nana Mouskouri, dargestellt von Verwaltungsmitarbeiterin Sabine Heer. Sie sang ihren Hit „Weiße Rosen aus Athen“ und verteilte an die Besucher Rosen. Heimchefin Gabriele Händel begeisterte als die unvergessene Trude Herr mit ihrem Ohrwurm „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann“. Mit dunkler Sonnenbrille und blonder Haarpracht betrat Heino (Amanda Hanke) die Bühne. Bei seinem Hit „Blau blüht der Enzian“ ging im Saal die Post ab. Abgerundet wurde die Schlagerparade von Jürgen Drews (Sonja Kraus) mit seinem Song „Ein Bett im Kornfeld.“ Die Besucher lachten Tränen und klatschten begeistert Beifall.

Alleinunterhalter Peter Herold aus Wunkendorf heizte dem Narrenvolk mit Stimmungsliedern, Schlagern und kultigen Oldies ein. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Die närrische Fete endete mit dem Sketch „Ich bin die Oma, ich deine Enkelin“ und einem Abendessen.

Von Bernd Kleinert

Weitere Artikel