aktualisiert:

MAINECK

Feuerwehr Maineck: Freude über neues Tragkraftspritzenfahrzeug

Feuerwehr Maineck: Freude über neues Tragkraftspritzenfahrzeug
Über das neue Tragkraftspritzenfahrzeug für Maineck freuten sich die Feuerwehrleute und die Verantwortlichen der Gemeinde Altenkunstadt. Foto: Dieter Radziej

Es war ein großes Ereignis für die Freiwillige Feuerwehr Maineck, als am vergangenen Mittwochabend das neue Tragkraftspritzenfahrzeug eintraf. Die Sirene heulte auf und das Martinshorn war weithin zu hören, als Kommandant Andreas Fugmann in dem neuen Feuerwehrauto, das er von Forchheim überführt hatte, am Gerätehaus vorfuhr.

Mit den Feuerwehrleuten freuten sich viele Bürger, Kameraden von der Stützpunktwehr Altenkunstadt sowie der Nachbarwehren, Vertreter der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderats über diese Anschaffung. Deutlich wurde bei der Begutachtung, das das Fahrzeuge sehr gut auf die Bedürfnisse der Mainecker Wehr abgestimmt ist, denn alle Gerätschaften, einschließlich der Pumpe, die bisher im Feuerwehranhänger untergebracht werden, lassen sich unkompliziert unterbringen.

Neue Impulse für die Feuerwehr

Die Anschaffung dürfte dem Feuerwehrdienst in Maineck neue Impulse geben, meinte Bürgermeister Robert Hümmer. Eingeweiht wird das Fahrzeug am 4. Mai 2019, dem Tag des Schutzpatrons der Feuerwehren, den sie mit einer Floriansmesse begehen.

Eine lange Tradition hat die Freiwillige Feuerwehr in Maineck, die 1873 gründet wurde. „Bei Feuersbrünsten mit Muth, größter Ruhe, Ordnung und Umsicht zur Rettung und Unterdrückung der Gefahr in jeder Beziehung einzustehen“, heißt es in einer Urkunde aus dem Gründungsjahr. Die Bereitschaft, den Mitmenschen zu helfen, ist geblieben, doch die technische Ausstattung und die Anforderungen bei Einsätzen haben sich grundlegend gewandelt. Immer mehr werden technische Hilfeleistungen erforderlich und wegen der Belastung der Feuerwehrleute durch das Berufsleben sind sie oft tagsüber nicht einsetzbar.

Ersatz für Tragkraftspritzenanhänger

Daher wurden im Rahmen der Feuerwehrbedarfsplanung sogenannte Alarmierungseinheiten aus mehrere Feuerwehren gebildet und die bisher eingesetzten Tragkraftspritzenanhänger werden schrittweise durch Tragkraftspritzenfahrzeuge ersetzt. In der Gemeinde Altenkunstadt wurde das erste dieser Fahrzeuge in Burkheim in Dienst gestellt. Die Voraussetzungen für die Unterbringung des neuen Autos hatte die Wehr mit dem Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses geschaffen.

Von Dieter Radziej

Weitere Artikel