aktualisiert:

WEISMAIN

Erneut als „Öko Kids“ ausgezeichnet

Die bayerische Familienministerium Kerstin Schreyer (re.) überreicht Kindergartenleitung Karin Vonbrunn die Urkunde zur Auszeichnung als „Öko Kids“. Foto: Astrid Schmidhuber

Dem Kindergarten St. Anna Weismain wurde von Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer für das Projekt: „Ei, Ei, Ei, was seh ich da!“ die Auszeichnung „Öko Kids“ verliehen. Dieser Preise wurde heuer zum achten Mal an solche Kindertageseinrichtungen vergeben, die Bildungsprojekte zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit umgesetzt haben. Eine Fachjury hatte die eingereichten Projekte im Juni bewertet. Die Auszeichnungen erfolgten unter anderem im Rahmen einer Fachveranstaltungen in Nürnberg.

Entstanden ist das Projekt des Kindergartens St. Anna aus der Frage, wie das Ei in den Eierkarton kommt, und wie eigentlich aus dem Ei ein Huhn kommt. Hier machten sich die Mädchen und Jungs mit ihren Erzieherinnen auf eine spannende Entdeckungsreise. Bücher, Fotos, Wissen von Oma, Opa, Mama, Papa und letztendlich am lebenden Objekt brachten die Kinder der Antwort auf die Frage näher.

Beim Schlüpfen zugesehen

Vom Geflügelzuchtverein bekam der Kindergarten Eier und in einem elektrischen „Huhn“, einem Brutautomaten, wurden diese dann ausgebrütet. So konnten die Mädels und Jungs Küken beim Schlüpfen zuschauen. Der Experte vom Geflügelzuchtverein stand dazu mit Rat und Tat zur Seite. Ein Ausflug zur Hühnerfarm brachte Licht ins Dunkel, wo die Hühner denn sonst so leben. Den Kindern hat es einen Riesenspass gemacht.

Um so mehr freut sich das St. Anna-Team, dass dieses Projekt auch der Fachjury gefallen hat, und so der Kindergarten erneut mit der Auszeichnung „Öko Kids“ geehrt wurde.

red

Weitere Artikel