aktualisiert:

WEISMAIN

Musik, die lange nachklingt

Der Vorsitzende der Baur Geschäftsführung, Albert Klein (2. v. re.), und die Assistentin der Geschäftsführung Bettina Kuhn (re.) übergeben die Spende an (v. li.) Stefanie Bornschlegel von der Touristinformation, Margit Kunstmann von der Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Maria Bauer. Foto: Roland Dietz

Eine Spende von 3000 Euro für die Sanierung der Weismainer Kreuzkapelle überreichten Albert Klein, Vorsitzender der Baur-Geschäftsführung sowie seine Assistentin Bettina Kuhn an die Kirchenverwaltung der katholischen Pfarrei St. Martin. Über die außergewöhnliche Spende freuten sich Pfarrgemeinderatsvorsitzende Maria Bauer, Margit Kunstmann von der Kirchenverwaltung, und Stefanie Bornschlegel von der Touristeninformation.

Ermöglicht wurde die großzügige Spende durch ein Benefizkonzert des Chors „The Young ClassX“, das die Baur-Gruppe organisiert hatte. Dabei wurden die Besucher um eine Spende zu Gunsten der Sanierung gebeten. Die Baur-Gruppe rundete die Summe noch auf. Das Projekt „The Young ClassX“ ist eine gemeinsame Initiative der Otto Group, der auch die Baur-Gruppe angehört, und des Ensembles „Salut Salon“ – ein einzigartiges Musikprojekt, das mittlerweile über 9000 Kinder und Jugendliche in und um Hamburg für Musik begeistert. Diese Begeisterung sprang auch in der Weismainer Stadtpfarrkirche auf das Publikum über.

„Unserer Heimatregion am Obermain fühlen wir uns sehr verbunden. Dass wir der Weismainer Bevölkerung und allen Gästen einen wahren Ohrenschmaus bieten konnten, wird noch lange in Erinnerung bleiben“, sagte Albert Klein. Er freute sich sehr über den stattlichen Betrag, der zustande kam: „Wie ich es bereits am Konzertabend beschrieben habe: Oberfranken bewegt sich doch“.

Von unserem Mitarbeiter Roland Dietz

Weitere Artikel