aktualisiert:

ALTENKUNSTADT

Altenkunstadter Musikschule hat noch Plätze frei

Altenkunstadter Musikschule hat noch Plätze frei
Höhepunkte im Musikschuljahr bilden in der Regel zwei Konzerte, bei denen die Kinder und Jugendlichen Kostproben ihres Könnens präsentieren. Foto: Bernd Kleinert

„Musik ist das beste Labsal, um einem betrübten Menschen das Herz zu erquicken. Die Jugend soll man an die Kunst gewöhnen, sie macht feine und geschickte Leute.“ Von der Bedeutung des Musizierens wusste schon vor 500 Jahren der Reformator Martin Luther. Kinder und Jugendliche, die im Zeitalter der „Musikkonserve“ und des Downloadens die Kunst des Instrumentalspiels erlernen möchten, sind bei der Musikschule des Schulverbands Altenkunstadt/Burgkunstadt/Weismain an der richtigen Adresse. Am Montag, 21. September, beginnt das neue Schuljahr.

Unterrichtet werden Klavier, Keyboard, E- und Bassgitarre sowie klassische Gitarre. Außerdem wird ein Grundkurs mit Percussion-Instrumenten angeboten. Es sind noch einige Plätze frei. Nähere Informationen und Anmeldung bei Musikschulleiterin Larissa Eggloff, Tel. 0177 8881656.

Für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren bietet die Musikschule einen Grundkurs mit Rhythmusinstrumenten an. Als „kindgerechte Einführung in die Welt der Musik“ ist dieser Unterricht für das spätere Erlernen eines Instruments unerlässlich. Die Grundausbildung vermittelt Kindern nicht nur ein Gefühl für Rhythmus, sondern fördert auch deren Kreativität, Konzentration und Selbstbewusstsein. Für Mädchen und Jungs, die kindgerecht und unverbindlich in die Welt der Musik hineinschnuppern möchten, findet am Dienstag, 22. September, sowie am 29. September jeweils von 17 bis 17.45 Uhr im Musikraum der Altenkunstadter Mittelschule ein Probeunterricht statt.

Nähere Informationen gibt es bei Ausbilder Stefan Sniehotta unter Tel. 0170 98893. Für sämtliche Unterrichtsangebote der Musikschule gelten die für die Corona-Pandemie vorgeschriebenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Von Bernd Kleinert

Weitere Artikel