UNTERLANGENSTADT

Feuerwehrhaus-Umbau schreitet voran

Stefan Schramm (Mi.) wurde von den beiden Vorsitzenden Jan Millitzer (re.) und Jens Schmitter für 25 Jahre ...

Die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr stellte eine gut funktionierende Ortswehr dar, die nicht nur verantwortungsvoll ihren Dienst am Nächsten versieht, sondern das Vereinsleben aktiv aufrecht erhält und beim Neu- und Umbau des Feuerwehrhauses tatkräftig mit anpackt. Geehrt wurden langjährige Mitglieder.

Vorsitzender Jan Millitzer bezifferte die Mitgliederzahl auf 114. Anschließend schaute er auf das vergangene Vereinsjahr zurück mit dem Johannisfeuer als Höhepunkt. Hier hieß es am Ende „ausverkauft“. Vorausschauend gab er einen Überblick über das 125-jährige Bestehen am 9. und 10. Juni, das mit einem abwechslungsreichen Programm gefeiert wird.

874 Stunden geleistet

2. Vorsitzender Jens Schmitter verlas das Protokoll der vorigen Jahreshauptversammlung und Kassier Jürgen Witzgall gab einen Einblick in die Finanzen des Vereins. Kommandant Sascha Rauh informierte die Versammlung über eine geleistete Gesamtstundenzahl von 874. Diese gliedern sich auf in 60 Stunden für vier Brandeinsätze, 155 Stunden für sechs THL-Einsätze, 461 Stunden für 14 Übungen und 198 Stunden für Ausbildungen, Lehrgänge und Sicherheitswachen. Er teilte mit, dass Jan Millitzer und Domenik Strenglein den Gruppenführerlehrgang in Würzburg erfolgreich abgeschlossen haben.

Ein großes Dankeschön zollte der Kommandant seiner Mannschaft für die stets zahlreiche Teilnahme bei allen Einsätzen und Übungen. „Es ist schön, dass ihr euch die Zeit nehmt“, gab er an die aktiven Feuerwehrler weiter. Der aktiven Wehr stehen 31 Männer, eine Frau und drei Jugendliche zur Verfügung.

Neuer Mannschaftstransportwagen

Bürgermeister Christian Mrosek würdigte den Fortschritt der Arbeiten auf der Baustelle am Feuerwehrhaus und hob das selbstständige Handeln der Mitglieder hervor. Kurz vor Jahresende nahm die Ortswehr ihren neuen Mannschaftstransportwagen in Empfang. Die Fertigstellung des zweiten Feuerwehrfahrzeuges sei in Auftrag gegeben, gab der Bürgermeister an die Versammlung weiter. Kreisbrandmeister Tobias Winterbauer nahm mit Freude auf, was in der Feuerwehr Unterlangenstadt alles vollbracht wurde, und zollte dem Respekt. Der Polier für den Fahrzeughallenneubau, Thomas Schramm, berichtete, dass fast alle Arbeit von den Feuerwehrleuten selbst ausgeführt wurden. Vom Baubeginn am 14. Juni 2016 bis zum jetzigen Tag seien 1529,5 Arbeitsstunden aufgebracht worden. Anhand von Bildern dokumentierte er den Baufortschritt. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang die Versammlung aus.

Ehrungen

Die beiden Vorsitzenden Jan Millitzer und Jens Schmitter ehrten für langjährige Vereinsmitgliedschaft: Stefan Schramm, Frank Neder, Ralf Windirsch für 25 Jahre, Thomas Bär für 40 Jahre und Günther Schmidt für 60 Jahre.