REDWITZ

„Heilige Drei Könige“ sammeln über 3300 Euro

Die 18 Sternsinger der Kuratie Sankt Michael zusammen mit Dekan Lars Rebhan (hinten li.) und der Verantwortlichen ...

Die Sternsinger der Kuratie Sankt Michael sind ganz schön stolz. 3326,60 Euro kamen bei ihrer diesjährigen Sternsinger-Aktion zusammen. Zwei Tage lang waren die kleinen Kaspars, Melchiors und Balthasars in der Gemeinde sowie in den Ortsteilen Obristfeld und Unterlangenstadt unterwegs zu den Menschen. Unzählige Male hatten sie ihre Gedichte vorgetragen und „20*C+M+B*18“, Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus) über zahllose Türen geschrieben.

Dem Sturmtief getrotzt

Auch das Sturmtief „Burglind“ konnte sie nicht an ihrem Eifer hindern und das Ergebnis ihres Engagements mit der Summe von 3325,60 Euro kann sich sehen lassen. Die Sammlung war für das diesjährige Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ bestimmt.

Denn Kinderarbeit ist in Indien leider trauriger Alltag. Wenn Kinder mit acht Jahren ganztägig Armreife löten und abends zu müde sind, um zu spielen, dann stimmt etwas nicht. Die diesjährige Sternsingeraktion will durch Bildung und Erwerbsmöglichkeiten in Indien und weltweit dem entgegen wirken.

In der Festmesse zum Dreikönigstag empfing Dekan Lars Rebhan die Sternsinger feierlich und bedankte sich für deren Einsatz. Zugleich freute er sich diesen stattlichen Betrag zur diesjährigen Sternsingeraktion beisteuern zu können.