SCHWÜRBITZ

Freude über 33 aktive Musiker

Die Wahlen hatten folgendes Ergebnis: (sitzend v. li.) Dirigent Michael Stettner, Vorsitzender Oswald Kremer und ...

Erstmalig begrüßte die Blaskapelle Schwürbitz ihre Mitglieder an einem Montagabend zur ordentlichen Generalversammlung, an dem normalerweise Orchesterprobe auf dem Programm steht. So verbanden die Musiker Pflicht mit Kür und empfing die Gäste mit einer Auswahl an Musikstücken. Von der böhmischen Polka bis zum Choral zu Ehren verstorbener Mitglieder reichte das Programm, bevor Vorsitzender Oswald Kremer seinen Bericht abgab, in dessen Mittelpunkt das im Jahr 2017 intern gefeierte 60-jährige Bestehen stand. Alle Veranstaltungen verliefen aus seiner Sicht gut, die Probenarbeit könnte sich verbessern. Als große Investition stehe die Anschaffung von neuen Winterjacken für die Aktiven an, welche für eine einheitliche Optik und zum Schutz bei gar zu kühlen Auftritten unablässig seien.

Dank an viele Helfer

In seinem Ausblick zeigte der Vorsitzende Oswald Kremer auf, auf welchen Bühnen die Blaskapelle 2018 bereits wieder gebucht sei.

Sein besonderer Dank galt den Ausbildern der Jugendlichen, allen Helfern am Probenwochenende und am Osterkonzert, der Gärtnerei Nemmert, dem Bilderpräsentationsteam Fleischmann, dem Berichterstatterteam Motschenbacher/Hofmann und der Gemeinde Michelau. Dem technischen Team bei jedem einzelnen Aufbau und der Pfarrei „Herz-Jesu“ galt ebenfalls Dank.

Julia Stettner gab in ihrer Funktion als Schriftführerin den Bericht der letzten Hauptversammlung in Schriftform ab, da sie persönlich nicht teilnehmen konnte. Dirigent Michael Stettner zeigte die Auftritte des abgelaufenen Jahres auf. Besonders schöne Auftritte, aber auch „sehr anstrengende Wochenenden“ ließ er Revue passieren. Die Anschaffung der neuen LED-Beleuchtung habe sich gelohnt.

Aktive Jugendgruppe

Er freute sich besonders über die neuen Musiker, teils von außerhalb dazu gekommen, teils aus eigener Ausbildung. Momentan seien 33 aktive Musiker bei der Blaskapelle Schwürbitz im Einsatz. Von den schönsten Auftritten 2017 zeigte der Vorstand einige Erinnerungsfotos. Michael Stettners besonderer Dank galt allen Aktiven sowie dem immer sehr verbundenem Publikum. Jugendleiterin Nadine Würstlein berichtete über zusätzliche Aktivitäten der Jugendgruppe von Bowling bis zum Burgeressen.

Geschäftsführer Markus Heid zeigte auf, dass der Kassenbestand gering gesunken sei, was auf wichtige Investitionen zurückzuführen ist. Der Mitgliederbestand sei im Jahresvergleich auf hohem Niveau fast gleich geblieben, allerdings werde es immer schwerer, neue Mitglieder zu begeistern. Der Kassenprüfbericht von Elmar Dümlein und die Entlastung des Vorstands erfolgten reibungslos.

Fahrt nach Südtirol

Der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Horst Sünkel, wünschte den Gewählten und der Blaskapelle eine glückliche Hand. Er berichtete aus dem Kreisverband, der anstehenden Fahrt nach Südtirol, neu angeschafften Instrumenten und schloss mit den Worten „Musik ist unsere Stärke“.

Ehrenvorsitzender Oswald Bauer legte noch Wert darauf, die Hauptversammlung doch bitte wieder am Freitag abzuhalten. „Dä Montouch gfällt mä niä“, so der langjährige Vorsitzende.

Der neue Vorstand

Vorsitzender: Oswald Kremer; Dirigent: Michael Stettner; Geschäftsführer: Markus Heid; Schriftführerin: Julia Stettner; Beirat: Madeleine Zethner, Aaron Heil, Jugendleiterin Nadine Würstlein, Wolfgang Knippert, Silke Schulz, Angela Motschenbacher, Sebastian Stettner, Harald Müller, Johannes Hennemann; Daniela Spörlein. Kassenprüfer: Elmar Dümlein, Horst Babst und Silke Schulz.