ALTENKUNSTADT / BAIERSDORF

Hexen, Ritter und kleine Sanitäter

Piraten, Prinzessinnen und Musketieren zogen beim Altenkunstadter Kinderfasching in einer großen Polonaise durch die ...

Närrisches Treiben herrschte am Faschingsdienstag in der Kordigasthalle und im Hotel „Fränkischer Hof“ in Baiersdorf. Beim Kinderfasching genossen die Kinder und Jugendlichen in vollen Zügen den Karneval, wobei für die Kleinen jede Menge Attraktionen geboten wurden.

Über den Andrang vieler bunt kostümierter Kinder und Jugendlichen mit Familien freuten sich Bürgermeister Robert Hümmer und Bernhard Krauß vom Organisationsteam. Die heimischen Vereine hatten wieder den Kinderfasching in der Dreifachturnhalle in Altenkunstadt organisiert. Vor allem Sabine Jachmann sorgte dafür, dass immer Bewegung auf der Tanzfläche herrschte und Polonaisen durch die Kordigasthalle zogen. Für Stimmung sorgte Rolf Gnatzy mit fetziger und kindgerechter Unterhaltungsmusik. Für Jubel sorgte auch der sehnlichst erwartete „Regen“ von Bonbons und Süßigkeiten. Viel Beifall erhielten die kleinen Grazien von der Tanzschule Engelmann für ihre gelungene Ballettvorführung und eine Rock'n'Roll–Tanzgruppe aus Kronach.

Die Maskenprämierung war ein besonderer Höhepunkt. Dabei wurden viele, die sich hübsch kostümiert hatten, mit Preisen und kleinen Überraschungen belohnt. Gerne wurden Limonade und Würstchen, die die Gemeinde Altenkunstadt spendete, angenommen. Während sich die Kleinen austobten, genossen Eltern und Angehörige die selbst gebackenen Kuchen.

Rettungsteam im Einsatz

Rund ging's auch beim Faschingsausklang in Baiersdorf im Hotel „Fränkischer Hof“. Die gesamte Belegschaft, einschließlich der Oberschwester Simone Seidel, hatten sich als Krankenschwestern und OP-Teams verkleidet. Als besondere Gäste waren die Mitglieder des Jugendrotkreuzes dabei. Der Sanitätsdienst stand demnach im Mittelpunkt des Nachmittags und unter Anleitung von Bianca Külkens und Julia Rohde durften die Kleinen Erste Hilfe leisten.

Alle wollten helfen, als es galt, die Patienten, darunter Dritter Bürgermeister Michael Dreiseitel aus Weismain mit Toiilettenpapier als Verband zu verarzten. Weil Bürgermeister Robert Hümmer erkältet war, wurde er vorsorglich mit einer Trage in den Rettungswagen gebracht und von Oberschwester Simone Seidel versorgt. Die Behandlung zeigt bald den gewünschten Erfolg, denn der „Männer-Husten“ ließ merklich nach.

Feucht-fröhliches Treiben im Bad

Rettungseinsätze im Wasser zeigte Thomas Horn von der DLRG Burgkunstadt mit einigen Kindern als Assistenten im Hallenbad. Ein Quiz und Eis für alle Kinder rundeten den gelungenen Kinderfasching in Baiersdorf ab.

Notversorgung mit Toilettenpapier für Weismains Dritten Bürgermeister Michael Dreiseitel durch dei Kinder und ...
Eine kleine Hexe gewann bei der Maskenprämierung in der Kordigasthalle den ersten Platz.