BURGKUNSTADT

Rabenschwarz und mit Klavier

Richard Siedhoff gestaltet den nächsten Kultursonntag in der Alten Vogtei.

Am 18. Februar, 17 Uhr, gibt es wieder ein ganz besonderes Schmankerl in der Alten Vogtei in Burgkunstadt. Richard Siedhoff zeigt die Stummfilm-Westernkomödie „Verflixte Gastfreundschaft“ („Our Hospitality“) von Buster Keaton aus dem Jahr 1923. Wie einst wird sie mit Klaviermusik untermalt.

Die erste Aufführung eines Stummfilm-Klassikers in der Alten Vogtei war ein großer Erfolg, vor allem auch wegen der wunderbaren Begleitung durch den Stummfilmpianisten Richard Siedhoff, der mit seiner Leidenschaft für Film und Musik eine alte Kunst wieder aufleben lässt.

Klassische Vorbilder

Siedhoff sieht sich den klassischen Vorbildern der 1920-er Jahre eng verbunden, komponiert und improvisiert mit festem Konzept. Dafür ist er mittlerweile nicht nur in Deutschland bekannt und beliebt. Die berühmte Westernkomödie „Our Hospitality“ von und mit dem unvergleichlichen Komiker Buster Keaton gehört nicht nur wegen dem originalgetreuen Nachbau einer der ersten Dampflokomotiven zu den schönsten Filmkomödien jener Zeit.

Detailversessen inszeniert Keaton eine rabenschwarze Komödie über ein Greenhorn (Grünschnabel) im Amerika des 19. Jahrhunderts, dass unwissend in eine Blutfehde gerät. Nur dumm, dass er ausgerechnet auf die hübsche Tochter der feindlichen Familie ein Auge geworfen hat und sich als Gast in deren Anwesen befindet, als er seiner lebensbedrohlichen Lage gewahr wird.

Nur das Gastrecht schützt ihn

Doch das Gastrecht schützt ihn vor der Ermordung - solange er sich innerhalb des Hauses befindet. Doch irgendwann muss jeder Gast einmal gehen, und so kommt der Zuschauer in den Genuss eines furiosen Finales zwischen Schluchten, Eisenbahnen und Wasserfällen. Dabei bleibt kein Auge trocken und jeder Nerv bis zur letzten Minute gespannt.

Die Geschichte um die Feindschaft zwischen den Familien „McKay“ und „Canfield“ basiert übrigens auf der echten Familienfehde der McCoys und Hatfields.

Karten gibt es im Büromarkt Schulze in Burgkunstadt, bei der Tourist-Info Lichtenfels, bei der Kulturgemeinde unter Tel. (09572) 3246 oder unter www.baur-stiftung.de.