KIRCHLEIN

Ein moderner und sehr aktiver Chor

Die Geehrten mit (v. li.) erster Vorsitzender Eva Maria Schnapp, Anni Gottschlich (50 Jahre Mitgliedschaft), ...

Eine positive Bilanz legte der Gesangverein Sängerbund bei seiner Jahreshauptversammlung im Sportheim vor. Die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr seien gute Erfolge gewesen, auf denen man auch in der nächsten Zukunft aufbauen könne. Des Weiteren standen Ehrungen langjähriger Chorsänger und Mitglieder im Mittelpunkt der Versammlung. Der Sprecher der Kirchleiner Ortsvereine, Rudi Steuer, macht darauf aufmerksam, dass der Sängerbund eine wichtige Institution bei den Ortsvereinen ist. Deren gute Zusammenarbeit nehme die Bevölkerung mit viel Wohlwollen wahr. Die Vorsitzende des Sängerbundes, Eva-Maria Schnapp, legte einen positiven Jahresbericht vor. Höhepunkte seien die Veranstaltungen zum 90. Geburtstag des Vereins, das Freundschaftssingen und das Kirchenkonzert mit großem Besucherzuspruch. Für die Überlassung des Gotteshauses erhielt Kirchenpfleger Sebastian Schmitt eine Spende.

37 Proben, zwölf Auftritte

Abgehalten wurden 37 Chorproben, die zwölf Auftritte zur Folge hatten. Rosl Marr, Willi und Angelika Konrad sowie Rudi Steuer waren die besten Probenbesucher. Beim Gruppensingen in Redwitz gefiel der Auftritt des Chores sehr. Gegen das Protokoll von Angelika Konrad und den Kassenbericht von Schatzmeister Alfons Blinzler gab es keine Beanstandungen. Gruppenvorsitzender Roland Dietz bezeichnete den Sängerbund Kirchlein nicht nur im geografischen Sinn als Eckpfeiler der Sängergruppe Kordigast. Chorleiterin und Vorsitzende Eva-Maria Schnapp habe es geschafft, einen Verein auf die Beine zu stellen, in dem nicht nur moderner Chorgesang zu Hause ist, sondern auch mit seinen Aktivitäten von sich hören macht. Auch lobte er seine Bereitschaft, mit anderen Chören zusammen etwas zu unternehmen. So erinnern sich alle Teilnehmer gern an den Besuch mit gemeinsamem Chorgesang beim Weihnachtsmarkt in Seiffen.

Ehrungen

Gruppenvorsitzender Roland Dietz lobte außerdem die zu ehrenden Sängerinnen und Sänger. Mit ihrem Hobby erfüllten sie einen wesentlichen kulturellen Auftrag in der Gesellschaft. Damit nähmen sie eine Vorbildstellung ein. Für 40 Jahre Singen im Chor wurden Margitte Schmidt, Christine Müller, Werner Bauer und Willi Konrad vom fränkischen Sängerbund mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Für 60 Jahre Mitgliedschaft im Sängerbund wurden Sigrid Herrmann und Kurt Gahn und Karl-Heinz Gottschlich geehrt, für 50 Jahre Anni Gottschlich und für 40 Jahre Alois Konrad und Monika Kutschki.